Ehrennadel des Landes für Handball-Legende Ingolf Wiegert
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Ehrennadel des Landes für Handball-Legende Ingolf Wiegert

Ingolf Wiegert, Vorsitzender des Ältestenrates des SCM, ist längst eine Magdeburger Handball-Legende. Am 18. Dezember hat Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper den Handball-Olympiasieger von 1980 im Alten Rathaus empfangen. Das Stadtoberhaupt würdigte Wiegert im Namen des Ministerpräsidenten Dr. Rainer Haseloff mit der Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt.

„Ingolf Wiegert engagiert sich in außerordentlicher Weise für den Handball-Sport in Sachsen-Anhalt. Durch das besondere Engagement seiner Zeit als Spieler und im Anschluss als Trainer sowie heute als Vorsitzender des Ältestenrats des SCM hat er in beeindruckender Art und Weise an dem Erfolg des Handballs als Schul- und Leistungssport mitgewirkt.“ – Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper

Der 62-jährige Magdeburger Ingolf Wiegert ist bereits seit 1967 Mitglied beim SCM. Sein Debüt in der Handball-Oberliga der DDR gab er im Alter von 19 Jahren. Während seiner Zeit als aktiver Spieler wurde Wiegert mit dem SCM siebenmal Handball-Meister und viermal Pokalsieger der DDR. Aber auch in der Nationalmannschaft der Deutschen Demokratischen Republik war die Handball-Legende erfolgreich: In 225 Länderspielen warf er 796 Tore. Zudem holten er und seine Teamkollegen in den Jahren 1978 und 1986 die WM-Bronzemedaille in die DDR und krönte 1980 mit dem Titelgewinn des Handball-Olympiasiegers in Moskau seine Karriere.

Für seine Leistungen in der Handball-Nationalmannschaft der DDR erhielt Ingolf Wiegert 1980 den Vaterländischen Verdienstorden in Silber und 1984 in Gold.

OB Dr. Trümper begrüßt Ingolf Wiegert und überreicht ein persönliches Präsent
Ingolf Wiegert erhält seine Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt
v.l.n.r. Ehrhard Ruddat, OB Dr. Lutz Trümper, Ingolf Wiegert und Detlef Giele
OB Dr. Lutz Trümper gratuliert Ingolf Wiegert zur Ehrennadel Sachen-Anhalt
Dr. Trümper, Freunde und Initiatoren begrüßen Ingolf Wiegert im Alten Rathaus

Viele Ehrenämter und Engagement für Schwerbehinderte

Neben seiner Zeit als aktiver Spieler beim SC Magdeburg hat der Diplom-Sportlehrer Wiegert mehrere Stationen als Trainer durchlaufen. Zwischen 1996 und 2006 trainierte er verschiedene Schülermannschaften und hat seit 1998 zahlreiche Kinder- und Jugendprojekte im Handball betreut. Nebst seiner Fülle an ehrenamtlichen Aufgaben und Tätigkeiten für den Magdeburger Handball engagiert er sich des Weiteren in der Schwerbehindertenvertretung des Landesschulamtes. Seit 2015 ist Ingolf Wiegert Repräsentant der Mitteldeutschen Kinderkrebshilfe.

Detlef Giele, Mitglied des Ältestenrats beim SCM, und Ehrhard Ruddat, Mitglied des Fördervereins Sportgymnasium Magdeburg, beantragten bei Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper die Auszeichnung Wiegerts mit der Ehrennadel.

Hintergrund und Bedeutung der Ehrennadel

Die Ehrennadel ist hinter dem Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt die zweithöchste Ehrung des Landes für ehrenamtliche Tätigkeiten und wird vom Ministerpräsidenten verliehen. Zur Ehrennadel wird eine Urkunde mit dem Dienstsiegel des Landes ausgehändigt. Jede Person darf Anregungen für die Verleihung an die Vorschlagberechtigten heranbringen. Die Vorschläge dürfen nur von folgenden Amtsträger*innen eingereicht werden:

  • Mitglieder der Landesregierung
  • Präsident*innen des Landesverwaltungsamtes
  • Landräte und Landrätinnen
  • Oberbürgermeister*innen kreisfreier Städte