Chinesische Studierende zu Besuch auf der Baustelle
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Chinesische Studierende zu Besuch auf der Baustelle

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, waren rund 30 chinesische Studierende aus Qingdao zu Besuch auf der Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke. Der Projektleiter des Ersatzneubaus Strombrückenzug, Karsten Eins, informierte zu den laufenden Arbeiten an der denkmalgeschützten Brücke sowie zu den Anfang 2020 beginnenden Arbeiten zum Ersatzneubau des neuen Brückenzuges. Dabei erkundete die Gruppe auch die Zollbrücke und die Bereiche, in denen künftig die neuen Brücken verlaufen werden.

Karsten Eins erklärt die laufenden Arbeiten.
Anschauungsmaterial für die Besuchergruppe
Die Besuchergruppe auf der Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke
Die Besuchergruppe schaut sich die fertiggestellten Arbeiten an einem der Gewölbe an.
Bauzier an der Anna-Ebert-Brücke
Karsten Eins erklärt die laufenden Arbeiten an der Anna-Ebert-Brücke.
Laufende Arbeiten zur statischen Notsicherung der Anna-Ebert-Brücke

Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal

Die Studierenden der Qingdao University of Science and Technology aus dem Fachbereich Bauwesen, d. h. Bauingenieurwesen und Materialwissenschaften, wurden begleitet vom Professor für Baubetrieb und Bauwirtschaft der Hochschule Magdeburg-Stendal, Rainer Monsees. Die Kooperation zwischen den beiden Hochschulen besteht seit sechs Jahren und wird auf Seiten der Magdeburger Hochschule von der Programmleiterin Prof. Dr. Gilian Gerke organisiert.

Studierendenkonferenz

In diesem Jahr kamen die Studierenden im Rahmen einer Konferenz, von Studierenden für Studierende der CEEMS (Civil and environmental engineering and Materials science), nach Magdeburg. Dabei planen, organisieren und führen die Studierenden durch die Konferenz, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand. Auch Studierende der Partnerhochschule Perm waren dazu angereist.

Die Studierenden erkunden die Zollbrücke.
Bauzier an der Zollbrücke
Projektleiter Karsten Eins erklärt den Verlauf der künftigen Brücken.
Blick auf die Zollbrücke
Die Besuchergruppe an einem der Wegmarker für die künftigen Brücken.
Gruppenbild von der Baustellenführung mit den chinesischen Studierenden

Rahmenprogramm der Studierenden

Der Baustellenbesuch war nur eine Station des einwöchigen Aufenthalts der Studierendengruppe, die aus etwa 80 Prozent Frauen bestand. Damit liegt der Anteil der Studentinnen im Bereich Bauwesen in China deutlich höher als in Deutschland. Nach zwei Tage Konferenz folgten für die Studierenden zwei Tage Fachexkursionen und daraufhin zwei Tage kulturelle Exkursionen nach Potsdam und in den Harz.