Streetworker/-in (m/w/d)
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Streetworker/-in (m/w/d)

Im  Jugendamt der Landeshauptstadt Magdeburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine  Stelle als

Streetworker/-in
(m/w/d)

 

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe S 15 des TVöD-SuE mit dynamischer Gehaltsentwicklung
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Sozialen Arbeit als Streetworker/-in obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • aufsuchende Straßensozialarbeit, Einzelfallhilfe (Kontaktaufnahme, Beziehungsaufbau zu jungen Menschen/Familien in besonderen Problemlagen; allgemeine Sozialberatung, Vermittlung an spezielle Beratungseinrichtungen, Begleitung bei Behördengängen)
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit (Begleitung/Beratung/Betreuung von Gruppen/Cliquen/Jugendtreffs; gemeinsame Erarbeitung von Lösungsstrategien für verschiedene Problemlagen und Konflikte; Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Freizeitaktivitäten oder erlebnispädagogischen Maßnahmen)
  • Krisenmanagement mit besonders belasteten Zielgruppen/Randgruppen und in sozialen Brennpunkten (Erarbeitung konzeptioneller Grundlagen; Krisenintervention bei Lebens- und Identitätskrisen)
  • Wahrnehmung des Schutzauftrages im Rahmen von möglicher Kindeswohlgefährdung (u. a. Absicherung der Rufbereitschaft im Jugendamt)
  • Gemeinwesen orientierte Arbeit als Beitrag zur Sicherung des sozialen Friedens im Sozialraum
  • Netzwerkarbeit
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitwirkung an der Jugendhilfeplanung und am Controlling

Die Wahrnehmung der Stelle erfordert eine hohe persönliche Einsatzbereitschaft, zeitliche Flexibilität, eine hohe psychische und physische Belastbarkeit sowie eine hohe Methoden- und Kommunikationskompetenz sowie Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit. Darüber hinaus sind Szenekenntnisse, ein breites Fachwissen wegen der Besonderheiten der Zielgruppen (z. B. Sucht, Drogen, Gewalt, Erkrankungen) sowie Kenntnisse der Sozialgesetzgebung (SGB II, III, VIII; XII) und angrenzender gesetzlicher Grundlagen (BGB, JGG, StGB u. a.) erforderlich.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung im Sozial- und Erziehungsdienst (z. B. Soziale Arbeit) mit staatlicher Anerkennung.

Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Achatzi unter 0391/540 3179 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 14. Oktober 2019  ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unterID 540282, E 130/19 .

Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Qualifikationsnachweise, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse, staatliche Anerkennung . Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

 

 

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.

Arbeitgeberinformationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den   Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.]