Magdeburgerin mit Ehrennadel des Landes gewürdigt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Magdeburgerin mit Ehrennadel des Landes gewürdigt

Sabine Koch engagiert sich seit vielen Jahren für Kinder-Hilfsprojekte. Am 27. Juni 2019 hat sie dafür die Ehrennadel des Landes erhalten. Ihr Engagement in der UNICEF-Arbeitsgruppe Magdeburg ist weit über die Stadtgrenzen hinaus anerkannt und brachte zahlreiche Projekte hervor. Eine der bekanntesten Aktionen war 2016 das Rathaus-umspannende „Kindheit“-Bild.

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper steckt Sabine Koch die Ehrennadel an.  © Landeshauptstadt Magdeburg
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

„Durch das besondere ehrenamtliche Engagement von Sabine Koch verbunden mit ihrer Ausdauer und ihrer Begeisterung konnten bereits viele Unterstützerinnen und Unterstützer gewonnen und Projekte für Kinder umgesetzt werden.“
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper

Empfang im Alten Rathaus

Die Ehrung übernahm Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper im Auftrag des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff bei einem Empfang im Alten Rathaus. Der Auszeichnung ging ein Vorschlag zur Ehrung durch die UNICEF-Arbeitsgruppe voraus. Die Landeshauptstadt unterstützte den Antrag und setzte sich für die Ehrung der Magdeburgerin ein. Bereits 2002 wurde Sabine Koch als verdienstvolle Einwohnerin der Landeshauptstadt geehrt.


Die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Die Ehrennadel samt Verleihungsurkunde für Sabine Koch
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Die Gäste der Ehrung
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Sabine Koch wird mit der Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt geehrt.
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Sabine Koch mit ihrem Ehemann Dr. Rüdiger Koch
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper begrüßt die Gäste.
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper steckt Sabine Koch die Ehrennadel an.
©
© Landeshauptstadt Magdeburg
Die Verleihungsurkunde
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

Meilensteine im Engagement Sabine Kochs

Sabine Koch engagiert sich intensiv zum Thema Kinderrechte und das Wohlergehen der Kinder. Bereits 1997, als Magdeburg für ein Jahr Partnerstadt von UNICEF war, initiierte sie Kinder-Hilfsprojekte u.a. in Nepal. Ihre große Begeisterung für die Aufgaben der UNICEF findet stets Unterstützung und gewinnt neue Partner. Zu den letzten großen Projekten zählt neben dem Neujahrsempfang für Kinder durch den Oberbürgermeister (2014) auch das längste Bild der Stadt (2016). Für die Kampagne „Eine Chance für die Kindheit“ malten zahlreiche Magdeburger Mädchen und Jungen ein Rathaus-umspannendes Bild. Der Kinderrechtetag im Alten Rathaus (2017) unter Beisein des Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka und das Bemalen von Bänken auf Spielplätzen der Stadt ist ebenfalls Frau Koch zu verdanken. Öffentlichkeitswirksame Aktionen wie diese werden von den steten Bemühungen Kochs in den Kindereinrichtungen und Schulen der Stadt begleitet. Ihr Engagement ist ehrenamtlich.

Bedeutung der Ehrennadel

Die Ehrennadel ist hinter dem Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt die zweithöchste Ehrung des Landes für ehrenamtliche Tätigkeiten und wird vom Ministerpräsidenten verliehen. Zur Ehrennadel wird eine Urkunde mit dem Dienstsiegel des Landes ausgehändigt. Jede Person darf Anregungen für die Verleihung an die Vorschlagberechtigten heranbringen. Die Vorschläge dürfen nur von folgenden Amtsträgern eingereicht werden:

  • Mitglieder der Landesregierung
  • Präsident oder Präsidentin des Landesverwaltungsamtes
  • Landräte
  • Oberbürgermeister bzw. Oberbürgermeisterin kreisfreier Städte