13 neue Notfallsanitäter für Feuerwehr Magdeburg
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

13 neue Notfallsanitäter für Feuerwehr Magdeburg

Seit dem 8. Mai 2019 gibt es bei der Berufsfeuerwehr 13 neue Notfallsanitäter. Die vormaligen Rettungsassistenten haben an diesem Tag ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Aktuell verrichten 30 ausgebildete Notfallsanitäter ihren Dienst bei der Feuerwehr Magdeburg, Tendenz steigend. Notfallsanitäter ist die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst.

Ausbildungsberuf und Weiterbildungsziel

Um Notfallsanitäter sein zu dürfen, bedarf es einer 3-jährigen Ausbildung. Jedes Jahr beginnen in der Landeshauptstadt zwei Auszubildende mit diesem Ziel. Doch auch Weiterbildungen befähigen Retter dieses Ziel zu erreichen. Derzeit befinden sich 19 Mitarbeiter der Feuerwehr in Aus- oder Weiterbildungen, mit dem Ziel diese Qualifikation zu erreichen.

Magdeburger Feuerwehr rüstet sich für Aufgaben der Zukunft

Aktuell gibt es 30 Notfallsanitäter bei der Feuerwehr Magdeburg. Diese und das zeitnah neu qualifizierte Personal bieten das Potenzial, künftig allen Aufgaben des Rettungsdienstes personell gerüstet entgegen blicken zu können. Auch neben der täglichen Arbeit im Rettungsdienst und bei allgemeinen Einsätzen. Die Weiterbildung erfolgte an der Landesrettungsschule der DRK- und ASB- Landesverbände Sachsen-Anhalt in Magdeburg. Die bundesweite Einführung des Ausbildungsberufes und die Verankerung im Rettungsdienst erfolgte im Jahr 2017.