»SchüLaTech«: Landeshauptstadt und OvGU verleihen erstmalig Zertifikat an teilnehmende Schule
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

„SchüLaTech“: Landeshauptstadt Magdeburg und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg verleihen erstmalig Zertifikat an teilnehmende Schule

Magdeburgs Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche und der Inhaber der Professur Technische Bildung und ihre Didaktik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr. Frank Bünning, haben heute ein Zertifikat an die Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“ Magdeburg verliehen. Damit wird zum ersten Mal eine Schule für die aktive Teilnahme am Schüler-Techniklabor („SchüLaTech“) gewürdigt. Das Labor soll das Technikinteresse von Schülerinnen und Schülern fördern.

Im Schulprogramm der Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“ bildet die Berufsorientierung und -vorbereitung der Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen eine wichtige Säule. Das Ziel ist es, die Schüler umfassend auf ihren Einstieg in das Berufsleben vorzubereiten. Daher sind eine Vielzahl von Projekten, Praktika, Betriebserkundungen sowie Besuche von Messen, Ausstellungen und Seminaren in das Schulkonzept eingebunden. Für die aktive Teilnahme an Programmen des „SchüLaTech“ der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhielt die Schule nun eine Auszeichnung.

Rainer Nitsche übergibt das Zertifikat an Uta Neise, Lehrkraft an der Gemeinschaftsschule Thomas Mann Magdeburg, links im Bild Prof. Dr. Frank Bünning, rechts Günther Klaffehn.
Rainer Nitsche übergibt das Zertifikat an Uta Neise, Lehrkraft an der Gemeinschaftsschule Thomas Mann Magdeburg, links im Bild Prof. Dr. Frank Bünning, rechts Günther Klaffehn.
Zertifikat für die Gemeinschaftsschule »Thomas Mann« Magdeburg
Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Thomas Mann Magdeburg bauen einen Stromkreis
Programmieren einfach gemacht: ein Lehramtstudierender für Technik erklärt, dass mit einer Platine alle coden können.
Ein Lehramtstudierender für Technik erklärt an einem Schüler das EVA-Prinzip (Grundprinzip der Datenverarbeitung: Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe).
technisches Lehrmittel für die schulische Ausbildung - eine Mikro-Platine

Beigeordneter Rainer Nitsche dazu: „Mit der Zertifikatsverleihung möchten wir das erfolgreiche Engagement der Gemeinschaftsschule ‚Thomas Mann‘ für die frühzeitige Berufsorientierung und -vorbereitung würdigen.“ Die Förderung von Berufen und Studiengängen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sei für den Wirtschaftsstandort Magdeburg essentiell. „Wir werden gemeinsam mit den Schulen und Hochschulen weiter intensiv daran arbeiten, Schülerinnen und Schüler frühzeitig an das Thema MINT heranzuführen, um qualifizierte MINT-Fachkräfte aus der eigenen Region für den Standort zu gewinnen.“

Auch für Prof. Dr. Frank Bünning spielt die technische Bildung eine wichtige Rolle: „Mit dem SchüLaTech leisten wir einen Beitrag zur Standortsicherung und zur Gewinnung von Fachkräften für morgen.“

Seit 2012 unterstützt die Landeshauptstadt Magdeburg das Schüler-Techniklabor „SchüLaTech“. Das Labor dient primär der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften und bietet Lehramtstudierenden die Möglichkeit zum Sammeln unterrichtspraktischer Erfahrungen. Außerhalb dieser Nutzung dient das „SchüLaTech“ der Förderung des Technikinteresses von Schülerinnen und Schülern und der damit verbundenen Studien- und Berufsorientierung. Ferner trägt es dazu bei, dem Fachkräftemangel in den MINT-Berufen und -Studiengängen entgegenzuwirken. Mit dem „SchüLaTech“ gibt es in Magdeburg und der Region eine Einrichtung mit Alleinstellungsmerkmal.