Freisprechung von Gesellinnen und Gesellen am 7. März in der Johanniskirche
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Freisprechung von Gesellinnen und Gesellen am 7. März in der Johanniskirche

Die Kreishandwerkerschaft Elbe-Börde, zu der neben der Landeshauptstadt auch Gebiete in den Landkreisen Börde, Jerichower Land und Salzlandkreis gehören, hat am 7. März die Freisprechung von Gesellen gefeiert. Veranstaltungsort war die Johanniskirche. Freigesprochen wurden Elektroniker, Anlagenmechaniker Heizung Sanitär, Kraftfahrzeugmechatroniker, Metallbauer, Feinwerkmechaniker und Zerspanungsmechaniker. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Dr. Lutz Trümper und wurde vom Wirtschaftsdezernat unterstützt.

Die Freisprechung bildet den feierlichen Abschluss der Ausbildung im Handwerk. Den Auszubildenden werden dabei nach erfolgreicher Prüfung die Gesellenbriefe übergeben. Für einige Gesellen gab es Auszeichnungen für ihre guten Abschlüsse. Unter ihnen waren die folgenden Magdeburger Unternehmen dabei: die Kraftfahrzeugmechatroniker Jan Niclas Breiter vom Ausbildungsbetrieb Feser, Philipp Klein von Stern Auto, Kevin Koch vom Autohaus Süd, Maximilian Liehr vom Voets Autozentrum Magdeburg Süd-Ost und Patrick Schwalbe vom Voets Autozentrum Magdeburg Nord-Ost sowie Anlagenmechaniker Sanitär-Heizung und Klimatechnik Felix Gehrmann von ETS Elektro – Heizung-Sanitär.

Herzlichen Glückwunsch allen Gesellen und Gesellinnen!

OB Dr. Lutz Trümper ist Schirmherr der Freisprechung
Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg, Burhard Grupe, hält ein Grußwort
Freisprechung Handwerk 7.3.19_Gruppenbild
Übergabe der Gesellenbriefe, Freisprechung Handwerk am 7.3.19
Veranstaltungsort der Freisprechung am 7.3.19 war die Johhaniskirche
Die frisch gebackenen Gesellinen und Gesellen nehmen Glückwünsche entgegen.