Landeshauptstadt Magdeburg und Arbeitgeberverband zeichnen Uni Magdeburg als »Gründerschmiede« aus
Hilfsnavigation

Landeshauptstadt Magdeburg und Arbeitgeberverband zeichnen Uni Magdeburg als „Gründerschmiede“ aus

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg für ihre herausragenden Leistungen bei der Entwicklung der Stadt Magdeburg zur Gründerstadt ausgezeichnet. Für ihr Engagement auf dem Gebiet des Wissens- und Technologietransfers sowie für ihre exzellente Betreuung und Unterstützung gründungsinteressierter Studierender, Mitarbeitender und Absolventinnen und Absolventen erhielt die Universität den Sonderpreis für „Erfolgreiche Zusammenarbeit beim Wissenstransfer zur Entwicklung der Gründerstadt Magdeburg“.

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (Wirtschaftsministerium S-A), Ralf Luther (AVW), Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan (OvGU), Günther Klaffehn (Wirtschaftsdezernat), Dr. Sigrun Trognitz (AVW) (v.l.n.r.)  © © www.AndreasLander.de
Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (Wirtschaftsministerium S-A), Ralf Luther (AVW), Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan (OvGU), Günther Klaffehn (Wirtschaftsdezernat), Dr. Sigrun Trognitz (AVW) (v.l.n.r.)
© © www.AndreasLander.de

Der gemeinsam von der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Allgemeinen Arbeitgeberverband Sachsen-Anhalt gestiftete Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und würdigt seit 2015 hervorragende Beiträge von Unternehmen und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt zu Innovation, Forschung und technologischer Entwicklung. Der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan nahm den Preis auf der Festveranstaltung des Allgemeinen Arbeitgeberverbandes entgegen. Eingesetzt wird das Preisgeld, um ein Stipendium im nationalen Programm zur Studienfinanzierung Deutschlandstipendium zu finanzieren.

„Die Uni Magdeburg unterstützt Studierende, Forschende sowie Absolventinnen und Absolventen erfolgreich auf dem Weg zur Unternehmensgründung“, so Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan anlässlich der Preisverleihung. „Der Campus bietet allen Gründerinnen und Gründern sowohl eine starke Infrastruktur als auch Coaching und Beratung. In den MakerLabs, unseren Gründerwerkstätten, können innovative Produktideen entwickelt und getestet werden. Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und regionaler Wirtschaft trägt die Universität Magdeburg so entscheidend zur wirtschaftlichen Entwicklung der Gründerstadt Magdeburg bei.“

Als zentrale Schnittstelle koordiniert das Transfer- und Gründerzentrum an der Universität Magdeburg den Wissens- und Technologietransfer und begleitet u.a. Ausgründungen in allen Phasen des Gründungsprozesses.

Die Gründerstadt Magdeburg ist eine gemeinsame Initiative der Landeshauptstadt Magdeburg und über 20 Unterstützern, um die lokale Gründerszene zu fördern und zu vernetzen.