Wahlhelfer gesucht
Hilfsnavigation

Ehrenamtliche Wahlhelfer für die Europa- und Kommunalwahlen 2019 in Magdeburg gesucht!

Für die Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 werden in der Landeshauptstadt Magdeburg Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht. Um das Ehrenamt können sich alle Wahlberechtigten mit Hauptwohnsitz in Magdeburg bewerben. Sie werden als Wahlvorsteher, Schriftführer und Beisitzer für die 159 Wahlvorstände in den Wahllokalen und die steigende Zahl an Briefwahlvorständen eingesetzt.
Nach Möglichkeit werden die Mitglieder der Wahlvorstände in dem Stadtteil zum Einsatz kommen, in dem sie wohnen. Die ehrenamtlichen Wahlvorstandsmitglieder sorgen am Wahltag ab ca. 7.00 Uhr für den reibungslosen Ablauf der Wahl im Wahllokal und zählen ab 18.00 Uhr die abgegebenen Stimmen aus. In der Regel wird jeder Wahlvorstand mit sieben oder acht Personen besetzt.

Auf Grundlage einer vom Stadtrat beschlossenen Satzung wird als Aufwandsentschädigung ein Erfrischungsgeld von 50 Euro an Wahlvorsteher, Stellvertretende Wahlvorsteher und Schriftführer gezahlt; Beisitzer erhalten 40 Euro. Bei einem Briefwahlvorstand gehen analog 40 bzw. 30 Euro an die ehrenamtlich tätigen Mitglieder. Die Wahlvorsteher bzw. Schriftführer allgemeiner Wahlvorstände, die nach der Auszählung der Stimmen die Wahlunterlagen in das Wahlamt bringen, erhalten darüber hinaus einen zusätzlichen Betrag von 10 Euro. Wird bei diesem Transport der eigene PKW genutzt, wird ein weiterer Zuschlag in Höhe von 15 Euro gewährt. Die Gesamtbeträge werden per Banküberweisung gezahlt. Für die Teilnahme an einer vorherigen freiwilligen Schulung werden als Aufwandsentschädigung für Fahrscheine oder Parkgebühren fünf Euro gewährt.

Interessierte können sich im Internet unter www.magdeburg.de/wahlen (Bereich: „Wahlhelfer“) anmelden. Die Berufungen in die Wahlvorstände erfolgen im April und Mai 2019.