Ein Jahr für Erstellung des Bewerbungsbuchs - Magdeburg will »Einfach MACHEN!«
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagramRSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
Seiteninhalt

Ein Jahr für Erstellung des Bewerbungsbuchs – Magdeburg will „Einfach MACHEN!“

Die Kulturstiftung der Länder hat Anfang dieser Woche, am 24. September, den offiziellen Beginn des nationalen Auswahlverfahrens für die Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas 2025 für die deutschen Bewerberstädte veröffentlicht. Zu diesen gehört auch die Landeshauptstadt Magdeburg. Anlässlich des Ausschreibungsbeginns haben Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, der Beigeordnete für Kultur, Schule und Sport Prof. Dr. Matthias Puhle, der Leiter des Bewerbungsbüros Tamás Szalay und Projektmanagerin Kerstin Hartinger den aktuellen Stand und die weiteren Schritte der Bewerbungsphase vorgestellt. Einen Blick von außen auf die Magdeburger Bewerbungsphase wagte Kulturhauptstadt-Experte (RUHR.2010. u.v.m.) Prof. Hanns-Dietrich Schmidt.

Magdeburg wird das erste Bewerbungsbuch (BidBook) für den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ am 30. September 2019 abgeben, das steht seit Anfang dieser Woche fest: „Das Vorhaben, Kulturhauptstadt zu werden, wird in dieser Stadt immer mehr sicht- und spürbar“, betont Tamás Szalay, Leiter des Bewerbungsbüros Magdeburg 2025. „Durch die Erweiterung des Büros ist die inhaltliche und konzeptionelle Arbeit am Bewerbungsbuch jetzt noch weiter gestärkt“, ergänzt er mit Rückblick auf die Pressekonferenz Anfang dieses Jahres im KUBUS 2025. Täglich werden mit verschiedensten Akteuren Gespräche geführt und denkbare Projektansätze eruiert, um das Konzept für das Magdeburger BidBook zu erstellen.

Die Landeshauptstadt Magdeburg ist eine Stadt im Wandel. Die Bewerbung ist Anstoß und Katalysator für einen nachhaltigen Stadtentwicklungsprozess. Allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, allen Kreativen, Kulturschaffenden, Akteuren aus Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft und dem Sozialsektor bietet sich damit die einzigartige Möglichkeit, Magdeburg mit Kreativität und Innovation lebenswerter und zukunftsfähiger zu gestalten“, bekräftigt Oberbürgermeister
Dr. Lutz Tümper.

„Einfach MACHEN!“, so lautet das Motto der Unterstützerphase der Kulturhauptstadt-Bewegung für die Magdeburgerinnen und Magdeburger. „Einige Möglichkeiten und Aufrufe zur Beteiligung an der Bewerbungsphase Magdeburg 2025 gibt es bereits über unsere Onlineauftritte. Ganz aktuell wollen wir jetzt auch Projekte unterstützen, die innovativ sowie partizipativ sind und von Einzelpersonen, Vereinen oder Initiativen durchgeführt werden“, erläutert Kerstin Hartinger, die seit Februar 2018 als Projektmanagerin im Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 tätig ist.

Die Pressemappe mit dem Logo 2025.
Kurz vor Beginn der Pressekonferenz
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper informiert über Magdeburg 2025.
Leiter des Bewerbungsbüros Tamás Szalay informiert über das Auswahlverfahren für die Bewerbung und die aktuellen Entwicklungen.
 KUBUS 2025
Die Pressemappen liegen auf den Stühlen bereit.
Prof. Dr. Matthias Puhle, Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport, erläutert die städtische Perspektive.
Die Gäste und Journalisten im KUBUS2025
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper beantwortet die Fragen der Journalisten und Gäste.
Kulturhauptstadt-Experte Prof. Hanns-Dietrich Schmidt schildert seine Perspektive.
Andrea Jozwiak, Marketingbeauftragte des Bewerbungsbüros Magdeburg 2025
Projektmanagerin Kerstin Hartinger präsentiert den neuen Trailer.
v.l.n.r. Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport, Prof. Dr. Matthias Puhle, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Kulturhauptstadt-Experte Prof. Hanns-Dietrich Schmidt, der Leiter des Bewerbungsbüros Tamás Szalay und Projektmanagerin Kerstin Hartinger.
Die Moderationskarten mit dem Logo.
Die Flyer zur Bewerbung



Das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 stellt insgesamt bis zu 75.000 Euro zur Finanzierung von Projekten zur Verfügung, die die Bewerbung Magdeburgs um den Titel stärken. Jedes Projekt kann mit maximal 5.000 Euro unterstützt werden. Kriterien und Details für eine Projektbewerbung sind als Ausschreibung auf der Internetseite des Bewerbungsbüros einzusehen.   

 

Hintergrundinformationen zum Bewerbungsverfahren

Die Landeshauptstadt Magdeburg bewirbt sich um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“. Neben Deutschland stellt Slowenien 2025 die zweite Kulturhauptstadt. Der Wettbewerb ist offen, das heißt, jede Stadt kann sich bewerben.

Am 24. September 2018 hat die Bewerbungsphase offiziell begonnen: Die Kultusministerkonferenz und die Kulturstiftung der Länder rufen interessierte deutsche Städte auf, sich bis zum 30. September 2019 um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ mit einem Bewerbungsbuch zu bewerben.

Aufgrund der Konzeptionen der Bewerberstädte in den Bewerbungsbüchern empfiehlt eine zwölfköpfige europäische Expertenjury nach einem zweistufigen Auswahlverfahren im Herbst 2020 ihren Favoriten. Mit der Titelvergabe ist die Verleihung des Melina-Mercouri-Preises verbunden, der mit 1,5 Millionen Euro dotiert ist. Deutschland ist berechtigt, für das Jahr 2025 zum vierten Mal eine Europäische Kulturhauptstadt zu stellen.

Der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, sagte: „Die Kulturhauptstädte Europas repräsentieren beides zugleich: die Einheit und die Vielfalt in Europa. Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass sich Menschen begegnen, miteinander ins Gespräch kommen und das Bewusstsein für kulturelle Identität und kulturellen Austausch gestärkt wird. Wir freuen uns sehr, dass 2025 wieder eine deutsche Stadt eine von zwei Kulturhauptstädten Europas sein wird. Der Auswahlwettbewerb wird viele kreative Ideen freisetzen.“

Am 16. Oktober 2018 findet eine Informationsveranstaltung im Europäischen Haus in Berlin statt. Neben Panels zum Kulturhauptstadt-Thema gibt es kurze Präsentationen der Bewerberstädte. Nach aktuellem Stand sind folgende Städte im Rennen: Chemnitz, Dresden, Gera, Hannover, Hildesheim, Magdeburg, Nürnberg, Pforzheim und Zittau. Allgemeine Informationen zum europäischen Programm „Kulturhauptstädte Europas“ finden sich auf der Internetseite der Europäischen Kommission.

Magdeburg arbeitet intensiv an der Bewerbung. Bereits 2011 hatte der Stadtrat auf Grundlage des damaligen Strategiepapiers des Kulturdezernates zum Thema „Kulturcharta Magdeburg 2020“ die Bewerbung Magdeburgs beschlossen. Bis 2015 war das Kulturdezernat in Kooperation mit dem Forum Gestaltung e.V. mit diesem Thema betraut. Im Sommer 2016 hat die Landeshauptstadt fünf Kulturbeiräte aufgestellt, um die Bewerbung vorzubereiten sowie Analysen und Vorschläge zu entwickeln. Ende 2016 wurde das „Bewerbungsbüro Magdeburg 2025“ gegründet, womit der Prozess eine neue Dynamik erhielt.

 

Aktuelle Informationen rund um die Magdeburger Bewerbungsphase finden sich unter www.magdeburg2025.de.

Wie ist das Wetter?

04d
3 °C
Wind
21 km/h
Luftfeuchte
86%
Luftdruck
1020 hPa
Niederschlag
0,1 mm
Sonnenaufgang
06:21 Uhr
Sonnenuntergang
18:21 Uhr
Stand: 18.03.2019 23:40 Uhr
Output erzeugt: 18.03.2019 23:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

Externer Link: Widget NINA

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung