Beirat für Integration und Migration unterstützt Vorhaben der Landeshauptstadt
Hilfsnavigation

Beirat für Integration und Migration unterstützt Vorhaben der Landeshauptstadt

Der Beirat für Integration und Migration hat im Rahmen seiner jüngsten öffentlichen Sitzung beschlossen, die Bewerbung Magdeburgs um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ zu unterstützen und bei der Initiierung von konkreten Maßnahmen zum Thema „Colors Vielfalt, Kulturelle Diversität, Integration und Migration“ mitzuwirken. Zudem begrüßte der Beirat die Planungen der Landeshauptstadt, ein an die Entwicklungen im Bereich Integration und Migration angepasstes Integrationskonzept zu erarbeiten.

Integration Hände © william87, Fotolia
©
© william87, Fotolia

Dieses Konzept wird sich mit den Schwerpunktthemen Spracherwerb, Arbeitsmarktintegration, gesellschaftliche Teilhabe, interkulturelle Öffnung der Verwaltung, Integration in den Stadtteilen sowie mit der Förderung der Interkulturalität in der Stadt befassen. Ziel ist es, Aufgaben der Integrationspolitik unter den sich verändernden Bedingungen anzupassen und bei der Integrationsarbeit flexible agieren und reagieren zu können. In die Erarbeitung des Integrationskonzeptes werden neben dem Beirat für Integration und Migration das Integrationsnetzwerk sowie Migrantenselbstorganisationen eingebunden sein.

Hintergrund
Der Beirat für Integration und Migration ist ein Gremium der Landeshauptstadt Magdeburg. Er setzt sich zusammen aus acht Migrantinnen und Migranten, fünf Stadträtinnen und Stadträten, die vom Stadtrat in den Beirat bestellt worden sind, sowie dem kommunalen Koordinator für Integration und Zuwanderung als geschäftsführendes Mitglied.

Weitere Informationen zur Arbeit des Beirats sind unter www.magdeburg.de/index.php?NavID=37.714 verfügbar.