Veranstaltungen Stadtbibliothek
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagramRSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
Seiteninhalt

Veranstaltungen in der Stadtbibliothek

28.02.-29.03.2019 Ausstellung "Rassendiagnose: Zigeuner". 12.03.2019 begleitender Vortrag Markus End

Über 500.000 Sinti und Roma fielen nach Schätzungen dem Rassenwahn der Nationalsozialisten zum Opfer. Die Ausstellung des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma „Rassendiagnose: Zigeuner“ - Der Völkermord an den Sinti und Roma und der lange Kampf um Anerkennung zeigt den Genozid an der Minderheit von der Ausgrenzung und Entrechtung im Deutschen Reich bis zu ihrer systematischen Vernichtung im besetzten Europa. Zudem wird die Geschichte der Überlebenden im Nachkriegsdeutschland, die erst spät als NS-Opfer anerkannt wurden, beleuchtet. Ein Ausblick auf die Menschenrechtssituation der Sinti- und Roma-Minderheiten in Europa nach 1989 beschließt die Ausstellung.

Stadtbibliothek Magdeburg
Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, alle Etagen außer der Familienetage
Eintritt frei

Begleitend zur Ausstellung ist am Dienstag, 12. März, um 19.30 Uhr der Politikwissenschaftler Markus End mit seinem Vortrag "`Armutszuwanderung?` Anmerkungen zu einer antiziganistischen Kampagne" zu Gast.
Markus End beschreibt darin die öffentliche Debatte um sogenannte Armutszuwanderung in den letzten Jahren, in der nicht selten Vorurteile und Ressentiments gegenüber Sinti und Roma mitgeschwungen hätten. Wütende Anwohner berichteten üblicherweise über "Müll", "Lärm" und "Kriminalität", der Städtetag, Polizeidienststellen und Migrationsbeauftragte warnten vor der "Gefährdung des sozialen Friedens". Im Vortrag werden solche Entwicklungen und insbesondere die mediale Berichterstattung genauer untersucht. Anhand verschiedener Beispiele wird der Begriff "Armutszuwanderung" in Frage gestellt sowie politische Konsequenzen diskutiert. Diese liegen Markus End zufolge in möglichen Gesetzesverschärfungen gegenüber Migranten aus der EU oder einer repressiven Kommunalpolitik.
Markus End ist am Zentrum für Antisemitismusforschung in Berlin tätig und hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema Antiziganismus und zu Methoden zum öffentlichen Umgang damit vorgelegt. Zugleich ist der Wissenschaftler Vorsitzender der Gesellschaft für Antiziganismusforschung. Beim anschließenden Gespräch mit Markus End wird voraussichtlich ebenfalls eine Vertreterin der Roma-Gemeinschaft aus Magdeburg zu Gast sein.
Gemeinsam mit der Stadtbibliothek lädt die Landeszentrale für politische Bildung am Dienstagabend zum Vortrag von Markus End in die Zentralbibliothek am Breiten Weg ein. Der Eintritt ist frei.

5./6. April 2019 Jeder lernt Gitarre (JelGi) - Workshops mit dem Gitarristen und Pädagogen Udo Zilkens

Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr bietet die Musikbibliothek in der Zentralbibliothek im Breiten Weg 109 am 5. und 6. April erneut kostenlose Workshops „Jeder lernt Gitarre“ (JelGi) mit dem Gitarristen und Pädagogen Dr. Udo Zilkens an.

Termine:

  • Freitag, 5. April 2019 | 10.00 – 14.30 Uhr
  • Freitag, 5. April 2019 | 14.30 – 19.00 Uhr
  • Samstag, 6. April 2019 | 10.00 – 14.30 Uhr

Die Anmeldung ist pro Person für nur einen der drei Kurstermine möglich. Die Kurse bauen nicht aufeinander auf.

Der Dozent aus Düsseldorf zeigt, wie in Familie, Kita, Schule, Jugend- oder Seniorenarbeit mit nur einem einfachen Griff der linken Hand und 100 einfachen Anschlagsarten der rechten Hand hunderte alte und neue Kinderlieder, Volkslieder, Schlager, populäre Lieder sowie Songs auf der Gitarre klangvoll begleitet werden können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die international als Marke registrierte JelGi-Methode ist eine Fundgrube an pädagogischen Ideen zum Singen und Musizieren mit Jung und Alt. Alle JelGi-Liederhefte können schon jetzt in der Musikbibliothek ausgeliehen werden.

Eine Gitarre und eine ca. 20 cm hohe Fußbank müssen mitgebracht werden. Anmeldungen zur Teilnahme an den Workshops sind unter Tel. 0391 5404832 oder Email christian.doehler@stadtbibliothek.magdeburg.de ab sofort möglich. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre. Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat für die Teilnahme an den JelGi-Kursen.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Spenden an den gemeinnützigen JelGi e.V. sind willkommen.

Wie ist das Wetter?

rain
8 °C
Wind
13 km/h
Luftfeuchte
60%
Luftdruck
1017 hPa
Niederschlag
0,6 mm
Sonnenaufgang
06:05 Uhr
Sonnenuntergang
18:33 Uhr
Stand: 25.03.2019 15:43 Uhr
Output erzeugt: 25.03.2019 15:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

Externer Link: Widget NINA

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung