Stollen und Weihnachtsgebäck für Pflegebedürftige
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Stollen und Weihnachtsgebäck für Pflegebedürftige: Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt Bäckerinnung

Die Pflegebedürftigen dreier Magdeburger Pflegeeinrichtungen haben sich über eine besondere Adventsüberraschung freuen dürfen: Verschiedene Betriebe der Bäckerinnung der Kreishandwerkerschaft „elbe-börde“ stellten kostenfrei Stollen und Weihnachtsgebäck zur Verfügung. Die Aktion wurde vom Wirtschaftsdezernat der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Pflegestammtisch unterstützt.
Eine Adventsüberraschung der besonderen Art: Die Magdeburger Bäckereien Otto, Beims, Olbricht, Ebel, Schoch und Braune verwöhnten die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegezentren ProCurand, Vitanas Demenz Centrum und Wohnen und Pflegen Magdeburg mit hoher Backwerkkunst. Dazu gehörten selbstgebackener Stollen, Kuchen und weihnachtliches Gebäck. Die Aktionen fanden am 6. und 13. Dezember 2017 statt.

Nicht nur für die Bäckerinnung ist diese Adventsüberraschung eine Herzensangelegenheit. Auch Rainer Nitsche, Wirtschaftsbeigeordneter der Landeshauptstadt, unterstützt die Maßnahme: „Die Vorweihnachtszeit und das ‚Fest der Liebe‘ ist für pflegebedürftige Personen eine ganz besondere Zeit. Mit der Stollenaktion möchten wir den Alltag im Pflegeheim bereichern und ein Zeichen für Geborgenheit und Zuwendung setzen.“

Auch ein Zeichen dafür, dass Magdeburger Unternehmen bei sozialen Belangen zusammenstehen und sich mögliche Perspektiven durch Beschäftigung und Ausbildung aufzeigen, möchten die Bäckereien und Pflegedienstleister mit der Stollenaktion setzen.

Der Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt und der Bäckerinnung liegt eine Vereinbarung mit der Kreishandwerkerschaft „elbe-börde“ zugrunde. Diese beinhaltet den Informationsaustausch mit den Handwerksbetrieben und Unterstützungsangebote. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit dem Magdeburger Pflegestammtisch. Das Wirtschaftsdezernat unterstützt die Initiative seit der Gründung vor fünf Jahren. Mit gezielten Aktionen setzt sich der Pflegestammtisch für das Image der Pflegebranche in der Region ein und informiert über Pflegeberufe und -ausbildung.