Repaircafe
Hilfsnavigation
TwitterFacebookYoutube
  • Klimaschutzportal Pflanze
Untermenu
Seiteninhalt

Repair Café

Repair Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen ihre kaputten Dinge reparieren. An den Orten, an denen das Repair Café stattfindet, ist Werkzeug und Material für alle möglichen Reparaturen vorhanden. Zum Beispiel für Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug und vieles mehr.

In Europa werfen wir Unmengen weg. Auch Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wieder verwendet werden könnten. Leider ist das Reparieren bei den meisten Menschen aus der Mode gekommen. Sie wissen einfach nicht mehr, wie man Dinge repariert. Das Wissen, wie man Dinge repariert, verschwindet schnell. Wer dieses Wissen noch hat, wird von der Gesellschaft häufig nicht besonders hoch geschätzt und steht ungewollt am Rande. Das Wissen und Können dieser Menschen wird nicht oder nur sehr selten genutzt. 

Repair Café ändert das! Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen, zählen wieder. Es findet ein wertvoller praktischer Wissensaustausch statt. Gegenstände sind auf diese Weise länger brauchbar und werden nicht weggeworfen. Die Grundstoff- und Energiemenge, die für die Herstellung neuer Produkte erforderlich ist, wird somit gespart. Das gilt auch für die CO2-Emissionen. Denn bei der Herstellung neuer Produkte und beim Recycling von Gebrauchtgegenständen wird CO2 freigesetzt. 

Im Repair Café lernen Menschen, Gegenstände auf andere Weise wahrzunehmen. Und sie ganz neu wertzuschätzen: Das Repair Café trägt zu einer Mentalitätsveränderung bei. Das ist dringend nötig, wenn Menschen für eine nachhaltige Gesellschaft eintreten sollen. 

Im Mittelpunkt steht jedoch, dass Repair Café zeigen möchte, dass Reparieren auch viel Spaß macht und relativ einfach ist.

Repair Café Magdeburg

Offene Werkstätten

Eine Offene Werkstatt ist eine Werkstatt, die der Öffentlichkeit für eigenes Arbeiten offen steht. Eine Offene Werkstatt bietet allen Benutzer_innen Werkzeuge, Maschinen und den Platz, diese auch einzusetzen. Werkzeuge sind teuer, für spezielle Einsatzzwecke vorgesehen und werden letztlich typischerweise eher selten gebraucht. Und wer hat schon genug Platz, um sich einen richtigen Werkraum einzurichten? Hier setzt das Konzept der Offenen Werkstätten an. Ressourcen und Räume werden nicht individualisiert, sondern geteilt. So haben alle Zugang zu besserem Equipment, als es alleine jemals möglich wäre. Und dazu kommt der wichtigste Faktor: Die Community. Denn das Wichtigste beim Bauen, Herstellen und Reparieren ist das Wissen, wie es geht. Und das lernt man besten im Austausch und der Zusammenarbeit mit anderen.

anstiftung  Räume und Netzwerke des Selbermachens

CO2-Rechner

CO2-Rechner

Berechnung starten

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen