30. Planungsberatung der «Großen Runde«
Hilfsnavigation
115 Ihre Behördennummer

30. Planungsberatung der "Großen Runde"

Am 30. Juni 2014 fand die 30. Planungsberatung der Großen Runde zum "Ersatzneubau Strombrückenzug" im Magdeburger Tiefbauamt statt.  An der turnusgemäßen Besprechung nehmen Tiefbauamt, Planungsgemeinschaft und weitere Beteiligte wie die MVB oder die SWM teil. Die Hauptthemen finden Sie im Folgenden.

Hauptthemen der Planungsbesprechung

Die MVB kündigten ein neues Lastmodell für ihre Fahrzeuge an.

Der Variantenvergleich verschiedener Pylonenmodelle führte zum Vorzug vertikaler, geschlossener Pylone mit Querriegel, da die Außermittigeit eines 6-Seil-Systems Querzug erzeugen würde. Zudem passen zwei senkrechte Pylonen besser ins Stadtbild mit den zwei Türmen des Magdeburger Doms und den zwei Hochhäuser auf dem Werder, die sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Es sind ca. 2,5 ha aus den Einlaufbauwerken im Bereich Heumarkt über Sedimentationsabscheider und ggf. Pumpwerk (Hochwasserfall) zu entwässern. Die Einleitstelle muss mit den SWM abgestimmt und koordiniert werden.

Die weitere planerische Gestaltung der Knotenpunkte Heumarkt und Winterhafen geschieht unter Auswertung der Verkehrsprognose 2025 auf Basis von Verkehrszählungen und der Rahmenplanung Heumarkt (Probleme SWM, Liegenschaft, Planungsamt, MVB).