Sachbearbeitung bauaufsichtliche Prüfung im Bauordnungsamt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

31.07.2020

Sachbearbeitung bauaufsichtliche Prüfung im Bauordnungsamt

Sachbearbeitung bauaufsichtliche Prüfung im Bauordnungsamt

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Beschäftigten ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Im Bauordnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen   

Sachbearbeitung bauaufsichtliche Prüfung (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 10 des TVöD-VKA mit dynamischer Gehaltsentwicklung
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Sachbearbeitung bauaufsichtliche Prüfung obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Beratung von Antragstellern, Bauherrn, Architekten und Bürgern im Rahmen der übertragenen Arbeitsaufgaben
  • Bearbeitung von Bauanträgen und Bauvoranfragen:
    • Feststellung der Übereinstimmung bzw. Abweichung des Antrages im Hinblick auf die Einhal-     
    • tung planungsrechtlicher und bauordnungsrechtlicher Vorschriften sowie des Baunebenrechts
    • Erarbeitung von Entscheidungsvorschlägen über Abweichung-/Befreiungsanträge von den bauordnungs-/bauplanungsrechtlichen Vorschriften
    • Wertung von Brandschutz- und Statikprüfberichten
    • Prüfung der Notwendigkeit von Baulasteintragungen, Erstellen von Verpflichtungserklärungen und Vorbereitung der Baulasteintragung
    • abschließende bautechnische Prüfung, Kosten-/Gebührenermittlung und Bescheiderteilung       
      (Baugenehmigungen, Ablehnungen, Bauvorbescheide)
    • Überprüfung der Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften im Rahmen von Bauüber-wachungsmaßnahmen
  • Bearbeitung von Anträgen auf Genehmigung nach dem Vorschriften des besonderen Städtebaurechts (BauGB)
  • Bearbeitung von Auskunftsersuchen und Regelanfragen
  • Mitwirkung /Zuarbeiten im Rahmen von BImSchG-, EEWärmeG- und EnEV-Verfahren
  • Durchführung ordnungsbehördlicher Maßnahmen im Rahmen der Bauaufsicht, sofern diese nicht von den Vollzugsbeamten wahrgenommen werden
  • Mitwirkung/Zuarbeiten im Rahmen von bauaufsichtlichen Verfahren, Ordnungswidrigkeitenverfahren, Widerspruchs- und Klageverfahren und Dienstaufsichtsbeschwerden

In Ihrer Tätigkeitsausübung profitieren Sie von Ihren umfangreichen und anwendungsbereiten Fachkenntnissen hinsichtlich der für das Aufgabengebiet einschlägigen Rechtsvorschriften, insbesondere in Bezug auf die Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt und ihrer ergänzenden Vorschriften, das Baugesetzbuch, die Baunutzungsverordnung, die Baugebührenverordnung, das Wohnungseigentumsgesetz, die Bauprodukten-Verordnung und das Verwaltungsverfahrensgesetz.

Neben Ihrer selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise kommt in dem beschriebenen Aufgabenbereich Ihre ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, aber auch Ihre hohe Konfliktfähigkeit zum Tragen.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor oder Diplom-FH) in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit anerkannter Berufsbezeichnung als Ingenieur/in.

Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Raugust unter 0391/540-5115 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 14. August 2020 ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 607994, E 154/20. Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.