Sachbearbeitung Ankauf im Liegenschaftsservice
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

30.06.2020

Sachbearbeitung Ankauf im Liegenschaftsservice

Sachbearbeitung Ankauf im Liegenschaftsservice

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Das Buch »Engagement für Stadt und Zukunft« anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Eigenbetriebs Kommunales Gebäudemanagement. © Landeshauptstadt Magdeburg
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

Im Fachbereich Liegenschaftsservice der Landeshauptstadt Magdeburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeitung Ankauf (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Eine Beschäftigung/Einstellung im Beamtenverhältnis
  • Besoldung nach Besoldungsgruppe A 10 Landesbesoldungsordnung
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Sachbearbeitung Ankauf obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Erwerb/Tausch von Grundstücken (insbesondere Teilflächen) auf Grund Auftrag/Antrag durch notarielle Verträge und Sicherung von Grundstücksrechten durch sonstige Verträge
    • Veranlassung der Grundstücksrecherche und umfassende eigenständige Zustandseinschätzung/Bestandaufnahme der Immobilie
    • Erteilung notwendiger Gutachten wie Verkehrswert, Entschädigungen, Denkmalschutz, Umweltbelastungen und Prüfung von Angeboten bis zur Submission sowie schlüssige Bewertung
    • Umfassende Prüfung der privaten Erwerbsangebote u. a. durch Analyse der maßgeblichen Planungsgrundlagen und der Stellungnahmen in Abhängigkeit städtebaulicher und wirtschaftlicher Aspekte
    • Vertragserarbeitung sowie Führen von Gesprächen/Verhandlungen u. a. mit Bürgern, Eigentümern, Behörden, Investoren, Notaren oder Rechtsanwälten
    • Erarbeitung, Verhandlung und Abschluss von Dienstbarkeiten/Baulasten und Ermittlung des finanziellen Ausgleichs
    • Auswertung der Ämterabstimmung, Regelanfragen, Entbehrlichkeitsprüfung, Einholung der Zustimmungen und Genehmigungen
    • Vertretung der Stadt mit Vollmacht bei notariellem Abschluss der Verträge
    • Prüfung und Auswertung von Fortschreibungsunterlagen des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt nach Teilnahme als Vertreter der Stadt bei den amtlichen Vermessungen
    • Erstellung, Prüfung und Bestätigung von notariellen Auflassungsentwürfen und Identitätserklärungen
    • Erarbeitung von Beschlussvorlagen
    • Organisation der Grundbesitzübergabe bzw. -übernahme des unbebauten bzw. bebauten Grundbesitzes und Mitteilung an Vertragspartner sowie beteiligte Ämter/Fachbereiche/Eigenbetriebe nach Beurkundung
    • Gütliche Einigung mit Anspruchstellern nach dem Vermögensgesetz
    • Ermittlung und Bereitstellung der benötigten Mittel
    • Abgabe/Prüfung der Bewertung zur Ermittlung des Einheitswertes, ggf. Einlegung von Rechtsmitteln
  • Überprüfung und fachliche Auswertung von Beschlussvorlagen anderer Ämter/Fach-bereiche/Eigenbetriebe, Beteiligungsverwaltungen und Dritter sowie Erarbeitung von Stellungnahmen
  • Begründung des besonders schwerwiegenden, öffentlichen Interesses am Eigentumsentzug in Besitzeinweisungs- und Enteignungsverfahren (federführende Vertragserarbeitung, Verhandlungsführung zur gütlichen Einigung)
  • Prüfung und Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen bei Erschließungs-, Durchführungs- und Städtebauliche Verträgen
  • Analyse und Entscheidungsvorbereitung zur Mittelbereitstellung bei Vorkaufsrechten
  • Bearbeitung bzw. fachliche Stellungnahme zu Bürger- oder Presseanfragen sowie Anfragen politischer Gremien

In Ihrer Tätigkeitsausübung profitieren Sie von Ihnen umfangreichen und anwendungsbereiten Rechtskenntnissen insbesondere im Vertragsrecht (Vertragsgestaltung, Verhandlungsführung), im Bürgerlichen Recht, im Grundstücksrecht und im Bau- und Vermessungsrecht. Sie wenden außerdem Ihre Kenntnisse zum Kommunalverfassungsgesetz und zur Grundbuchordnung an. Zudem erleichtern Ihnen Ihre PC-Kenntnisse, insbesondere in den Rauminformationssystemen (z. B. SmartClient, Archikart), die Aufgabenerfüllung.

Neben Ihrer selbstständigen, gewissenhaften und eigenverantwortlichen Arbeitsweise kommen in dem beschriebenen Aufgabenbereich Ihr Organisationsvermögen, aber auch Ihr hohes Maß an Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zum Tragen. Weiterhin sind Sie in der Lage, komplexe Prozesse eigenständig zu koordinieren.

Ihr Profil

Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (Fachhochschulstudium auf dem Gebiet der Verwaltungsökonomie/ Öffentlichen Verwaltung bzw. vergleichbarer Studiengang der Verwaltungswissenschaften).

Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Reckling unter 0391/540 2539 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 13. Juli 2020 ausschließlich über das Online-Bewerberportalwww.interamt.de unter ID 599673, E 139/20.

Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse, aktuelle dienstliche Beurteilung Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

 

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.