1. Sachbearbeitung Ausländerrecht/EU/Integration im Fachdienst Ausländerbehörde (2 Stellen)
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

30.06.2020

1. Sachbearbeitung Ausländerrecht/EU/Integration im Fachdienst Ausländerbehörde (2 Stellen)

1. Sachbearbeitung Ausländerrecht/EU/Integration (2 Stellen) und
Sachbearbeitung Rückkehr und Humanitäre Aufenthalte (1 Stelle) im Fachdienst Ausländerbehörde

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Im Fachdienst Ausländerbehörde des Fachbereiches Bürgerservice und Ordnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen in der

1. Sachbearbeitung Ausländerrecht/EU/Integration (m/w/d)

sowie eine Stelle in der

Sachbearbeitung Rückkehr und Humanitäre Aufenthalte (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9c des TVöD-VKA mit dynamischer Gehaltsentwicklung
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der 1. Sachbearbeitung Ausländerrecht/EU/Integration obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Organisation und fachliche Anleitung des Teams in den Schwerpunkten Ausländerrecht/Ausbildung und Erwerbstätigkeit/Freizügigkeitsrecht EU/Integration
    • fachliche Anleitung der Mitarbeiter in Abstimmung mit der Teamleitung, insbesondere bei komplexeren Ermessensentscheidungen unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen
    • Organisation der Arbeitsabläufe, z.B. Koordinierung Personaleinsatz, Kontrolle der Arbeitsergebnisse, sichere Aufbewahrung von Dokumenten, Dienstsiegeln und Vordrucken
    • Aufbereitung und Weiterleitung von Informationen über die Entwicklung der Rechtsprechung
    • Mitarbeit bei Stellungnahmen zu gesetzlichen Änderungsentwürfen, Verordnungen usw. zur Vorlage bei den fachvorgesetzten Behörden MI LSA, LVA
    • Erarbeitung und Kontrolle von Statistiken
    • Vertretung der Teamleitung
  • Sachbearbeitung Ausländerrecht/EU/Integration
    • Bearbeitung, Prüfung, Entscheidung und Erteilung/Verlängerung von Aufenthaltstiteln
    • Prüfung, Anordnung oder Versagung von Auflagen und Nebenbestimmungen
    • Beratung der Antragsteller und berechtigter Personen
    • Prüfung und Entscheidung von Einreiseanträgen, Niederlassungserlaubnissen oder Daueraufenthalt
    • Prüfung und Entscheidung über das Vorliegen der Voraussetzungen für die Ausstellung von Passersatzdokumenten/Passersatzpapieren
    • Prüfung des rechtmäßigen Aufenthaltes von EU-Bürgern und Ausländern
    • Anfertigen von Bescheiden, Widerspruchs- und Klagebearbeitung

Im Rahmen der Sachbearbeitung Rückkehr und Humanitäre Aufenthalte obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Prüfung, Vorbereitung, Organisation und Durchführung aufenthaltsbeendender Maßnahmen/Abschiebungen/Ausweisungen und die Bearbeitung sonstiger aufenthaltsrechtlicher Maßnahmen
  • Prüfung des Aufenthaltsstatus und Überwachung der Ausreisefristen
  • Führen von Beratungsgesprächen mit Betroffenen oder Dritten
  • Einleitung von Maßnahmen zur Abschiebung/Ausweisung in enger Zusammenarbeit mit anderen Ämtern, Polizei, Staatsanwaltschaft, Botschaften, Amtsärzten, Rechtsbeiständen, Dolmetschern
  • Erstellen von Einreise- und Aufenthaltsverboten
  • Prüfung und Erteilung von Duldungen
  • Prüfung und Erteilung humanitärer Aufenthaltstitel
  • Bearbeitung von Anhörungen, Bescheiden, Widersprüchen, Eilverfahren und Klagen
  • Sicherstellung der Durchführung von Abschiebungen im Rahmen des Rufbereitschaftsdienstes

In Ihrer Tätigkeitsausübung profitieren Sie von Ihren umfassenden und anwendungssicheren Rechtskenntnissen im Bereich Verwaltungsrecht sowie im Asyl- und Ausländerrecht.

Die Aufgaben innerhalb des Tätigkeitsgebietes führen Sie entscheidungs- und verantwortungsbewusst, verbunden mit einer sehr guten mündlichen und schriftlichen Kommunikationsfähigkeit (auch in englischer Sprache) sowie interkultureller Kompetenz aus. Zudem vervollständigen Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie eine ausgeprägte Konfliktfähigkeit und hohe psychische Belastbarkeit Ihre fachlichen Anforderungen.

Sehr gute PC-Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Produkten werden vorausgesetzt.

Ihr Profil

Für diese abwechslungsreichen Tätigkeiten ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Öffentlichen Verwaltung bzw. Verwaltungsökonomie oder ein abgeschlossener Beschäftigtenlehrgang II oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer mindestens 1jährigen Berufserfahrung im Bereich Asyl- und Ausländerrecht, welche anhand von Arbeitszeugnissen nachzuweisen ist, erforderlich.

Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Rudolph unter 0391/540 4326 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.07.2020 ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 598908, E 136/20.

Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse sowie der Zeitpunkt des frühestmöglichen Eintritts. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

 

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.