Pflegeberatung im Sozial- und Wohnungsamt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

26.06.2020

Pflegeberatung im Sozial- und Wohnungsamt

Pflegeberatung im Sozial- und Wohnungsamt

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Im Sozial- und Wohnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der

Pflegeberatung (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9a des TVöD-VKA mit dynamischer Gehaltsentwicklung
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Pflegeberatung obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Pflegeberatung gem. § 7a SGB XI
    • Unterstützung bei der Beantragung eines Beratungsgutscheines nach § 7b SGB XI sowie Geltendmachung der Pflegeberatungskosten und des Pflegegrades bei der Pflegekasse
    • Ermittlung des Hilfe- und Unterstützungsbedarfs in verschiedenen Lebensbereichen sowie Beratung zur unterstützenden Pflegeinfrastruktur sowie medizinischer und rehabilitativer Einrichtungen
    • Erstellung, Überwachung und Anpassung des Versorgungsplanes
    • Information über Leistungen zur Entlastung der pflegenden Angehörigen (z. B. Möglichkeiten der Verhinderungspflege, Angebote zur Unterstützung im Alltag)
    • Zertifizierung der Beratung nach § 71 Altenhilfe des SGB XII des Sozialen Dienstes hinsichtlich eines Antrages auf Feststellung eines Pflegegrades nah SGB XI
  • Bedarfsermittlung und Feststellung des notwendigen Unterstützungsbedarfs nach § 63a SGB XII
    • Prüfung der örtlichen, sachlichen Zuständigkeit und vorrangiger Leistungsträger
    • Abforderung von MDK-Gutachten, ärztliche Gutachten, Stellungnahmen, Sozialarbeiterberichte, etc.
    • Durchführung von Hausbesuchen zur Bedarfsermittlung und Feststellung des Unterstützungsbedarfs sowie zur Überprüfung der Lebenssituation im Abgleich mit dem MDK-Gutachten
    • Fallüberprüfung auf Anforderung
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen, Teilnahme an Fachveranstaltungen
  • Pflege des Systems der digitalen Heimplatzvermittlung und des digitalen Pflegewegweisers
  • Statistik, Analysen
     

In Ihrer Tätigkeitsausübung profitieren Sie von Ihren umfangreichen Kenntnissen und Erfahrungen in der Versorgung von pflegebedürftigen Menschen und Ihren anwendungsbereiten Rechtskenntnissen 6., 9. und 11. Kapitel SGB XII. Darüber hinaus wenden Sie Ihre Rechtskenntnisse im SGB XI, SGB IX, SGB V und der Pflege-Betreuungs-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt sicher an. Ihre Kenntnisse im Pflegeberatungs- und Case-Management-Prozess sind für die Aufgabenwahrnehmung unerlässlich.

Neben Ihrer eigenständigen Arbeitsweise kommen in dem beschriebenen Aufgabenbereich Ihre Eigeninitiative, aber auch Ihre hohe Empathie und Kommunikationskompetenz zum Tragen.

Ihr Profil

Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau (alternativ: Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in) oder zum/zur Sozialversicherungsfachangestellten oder eine für die Aufgabenwahrnehmung einschlägige dreijährige Berufsausbildung. Des Weiteren können Sie eine Weiterbildung/Qualifizierung zum/zur zertifizierten Pflegeberater/-in gem. § 7a SGB XI nachweisen.

Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Jacob unter 0391/540 2447 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 10. Juli 2020 ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 599129, E 134/20.

Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

 Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Qualifikationsnachweise, Zertifikate usw., Arbeitszeugnisse. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

 

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.