Sachbearbeitung Forderungsmanagement (m/w/d)
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

26.03.2020

Sachbearbeitung Forderungsmanagement (m/w/d)

Sachbearbeitung Forderungsmanagement (m/w/d)

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den   Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Gestapelte Eineuromünzen auf Geldscheinen © eyetronic - Fotolia
©
© eyetronic - Fotolia

Im Fachbereich Finanzservice der Landeshauptstadt Magdeburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeitung Forderungsmanagement (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches,
  • eine Einstellung/Beschäftigung im Beamtenverhältnis,
  • Besoldung der Besoldungsgruppe A 10 Landesbesoldungsordnung,
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten,
  • eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM,
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr.

Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Sachbearbeitung Forderungsmanagement obliegen Ihnen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung und dem Vollzug eines gesamtstädtischen Systems für Stundungen, Niederschlagungen und Erlasse unter den Bedingungen des kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens (NKHR),
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung, Festlegung, Fortschreibung und Anwendung von einheitlichen Bewertungsgrundsätzen und Bewertungsmaßstäben,
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und der Pflege von Datenbanken hinsichtlich Stundung, Niederschlagung, Erlass, Duldung und Haftung,
  • Auswertung und Analyse der Ergebnisse der Vollstreckung unter Einbeziehung der Finanzsysteme, Datenbanken, elektronischen Akten und Unterlagen für den genauen Forderungsbestand hinsichtlich der Werthaltigkeit/Durchsetzbarkeit der Forderungen,
  • forderungsübergreifende Bearbeitung von Erlassanträgen einschließlich der Anträge auf Erlass der Nebenforderungen,
  • forderungsübergreifende Bearbeitung von Stundungsanträgen einschließlich der Festsetzung von Stundungszinsen,
  • forderungsübergreifende Bearbeitung von Niederschlagungen,
  • Bearbeitung von Haftungs- und Duldungsinanspruchnahmen,
  • Entscheidung und Bearbeitung von Vorgangsanordnungen,
  • Widerspruchsbearbeitung.

In Ihrer Tätigkeitsausübung profitieren Sie von Ihren umfangreichen und anwendungsbereiten Rechtskenntnissen im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechts und im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen. Durch Ihre fundierten PC-Kenntnisse sind Sie in der Lage, sich schnell in die anzuwendenden DV-Programme einzuarbeiten.

Neben Ihrer gewissenhaften, selbstständigen und zuverlässigen Arbeitsweise  kommen in dem beschriebenen Aufgabenbereich Ihr Organisationsvermögen und Ihre Eigeninitiative, aber auch Ihre Teamfähigkeit zum Tragen.

Sie sind zudem in der Lage, sich selbständig in Rechtsgebiete und Rechtsvorschriften einzuarbeiten und diese anzuwenden. Auch Ihre Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit tragen zur Aufgabenerfüllung bei.

Ihr Profil

Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (Fachhochschulstudium auf dem Gebiet der Verwaltungsökonomie/ Öffentlichen Verwaltung bzw. vergleichbarer Studiengang der Verwaltungswissenschaften).

Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Enenkel unter 0391/540 2286 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 19. April 2020 ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 580858, E 52/20.

Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilung. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

 

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.