Einladung: Telemann-Preis für Prof. Dorothee Oberlinger
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Einladung: Telemann-Preis für Prof. Dorothee Oberlinger

Einladung: Telemann-Preis für Prof. Dorothee Oberlinger

Die renommierte Interpretin Prof. Dorothee Oberlinger (Köln / Salzburg) erhält am 13. März den Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg. Die Ehrung durch Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper wird im Rahmen eines Festaktes im Alten Rathaus erfolgen. Interessierte Magdeburger*innen sind zur Preisverleihung herzlich eingeladen. Das Kulturbüro bittet um vorherige Anmeldung.

Dorothee Oberlinger, Telemannpreisträgerin 2020 © Stefan Gloede
©
© Stefan Gloede

Was: Verleihung Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg

Wann: 13. März 2020, Beginn: 16:00 Uhr, Einlass: 15:00 Uhr

Wo: Altes Rathaus Magdeburg

Eintritt: Frei

Anmeldung bis 20. Februar erforderlich.

Die Landeshauptstadt Magdeburg würdigt mit der Auszeichnung von Prof. Dorothee Oberlinger ihre herausragende und beispielgebende Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Werk Georg Philipp Telemanns. Sie gilt als eine der besten Künstlerinnen an der Blockflöte weltweit. Auch als Ensembleleiterin zählt die Virtuosin zu den exzellentesten Telemann-Interpretinnen unserer Zeit.

Interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen, am Festakt am 13. März teilzunehmen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr, der Einlass um 15:00 Uhr. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und Bestätigung möglich.

Interessierte können sich bis zum 20. Februar 2020 beim Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg per E-Mail oder Fax anmelden.

Kulturbüro
Kulturpreise; Stipendien
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg

Hintergrund zur Verleihung Georg-Philipp-Telemann-Preis

Die Landeshauptstadt Magdeburg würdigt seit 1987 jährlich hervorragende Leistungen im Hinblick auf Interpretation, Pflege und Erforschung von Telemanns Leben und Werk mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preis. Er besteht aus einer Bronzeplakette, einer Urkunde und ist mit 2.500 Euro dotiert.

Zu den bisher mit dem Preis Geehrten zählen

  • Ludwig Güttler,
  • Martin Ruhnke,
  • Wolf Hobohm,
  • Nikolaus Harnoncourt,
  • René Jacobs,
  • Klaus Mertens,
  • der Bärenreiter-Verlag,
  • der Carus-Verlag,
  • Burkhard Schmilgun sowie
  • das CD-Label cpo (Georgsmarienhütte) und Thomaskantor Gotthold Schwarz.

2019 wurde Prof. Dr. Klaus Hofmann (Göttingen) mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preis ausgezeichnet.