Abteilungsleitung Bauaufsicht im Bauordnungsamt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

02.12.2019

Abteilungsleitung Bauaufsicht im Bauordnungsamt

Abteilungsleitung Bauaufsicht im Bauordnungsamt

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 242.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Im Bauordnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg ist zum 01.01.2020 eine Stelle in der

Abteilungsleitung Bauaufsicht (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Die Stelle wird zunächst für einen Zeitraum von 2 Jahren zur Führung auf Probe besetzt und wird bei Bewährung, nach zweijähriger Frist, auf Dauer übertragen. Beim Nachweis einer mindestens zweijährigen vergleichbaren Führungserfahrung kann die Führung auf Probe entfallen bzw. verkürzt werden.

Als Untere Bauaufsichtsbehörde ist das Bauordnungsamt unter anderem für die Erteilung von Baugenehmigungen und Bauvorbescheiden verantwortlich. Die Verantwortlichkeit erstreckt sich nicht nur auf die Prüfung bauordnungsrechtlicher Vorschriften wie zum Beispiel Regelungen über den Brandschutz oder die Standsicherheit, sondern in vielen Fällen auch auf die Einhaltung bauplanungsrechtlicher Vorschriften.

Als Leiter/-in der Abteilung Bauaufsicht wirken Sie an der Gewährleistung und Optimierung eines attraktiven, unter anderem auch digitalen Dienstleistungsangebotes für Bauwillige verantwortlich mit und unterstützen den Digitalisierungsprozess sämtlicher Verwaltungsabläufe der Abteilung.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des TVöD mit dynamischer Gehaltsentwicklung
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

 Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Abteilungsleitung Bauaufsicht obliegen Ihnen insbesondere folgende Leitungsaufgaben:

  • Leitung der Abteilung Bauaufsicht mit aktuell 4 Sachgebieten
  • Weiterentwicklung der Abteilung nach fachlichen und qualitativen Kriterien sowie regelmäßige Berichterstattung zum Status
  • Standardisierung der Abläufe der Abteilung und Bewertung anhand von Kennzahlen
  • Aufbau eines Controlling-Systems für die Abteilung Bauaufsicht
  • Personalverantwortung für ca. 30 Beschäftigte
  • Steuerung der Aufgaben, Aufgabenverteilung, Arbeitsabläufe und Kommunikation der Sachgebiete durch Anweisungen, Hinweise, Besprechungen und andere geeignete Maßnahmen
  • Koordinierung des Aufbaus und der Weiterentwicklung eines kontinuierlichen Fortbildungsplanes für die Beschäftigten der Abteilung unter Beteiligung der Sachgebietsleiter/-innen mit spezifischen Qualifizierungszielen und Bewertung der Zielerreichung                           
  • Weiterentwicklung der Digitalisierung der Antragstellung und Antragsbearbeitung
  • Ausbau und Weiterentwicklung des Bereiches Zentrale Antragsannahme und Dokumentenmanagement in Zusammenarbeit mit der Abteilung Verwaltung und Verfahrensrecht
  • Vertretung der Amtsleitung in bauaufsichtlichen Angelegenheiten
     

Außerdem sind folgende Fachaufgaben Inhalte der ausgeschriebenen Stelle:

  • Bearbeitung von Bauanträgen und Bauvoranfragen, insbesondere bei größeren und schwierigen Bauvorhaben und solchen von besonderer Bedeutung
  • Beratung Bauwilliger
  • Mitwirkung an der Erarbeitung von Stellungnahmen zu verwaltungsrechtlichen Klagen, Widersprüchen und Dienstaufsichtsbeschwerden
  • Durchführung ordnungsbehördlicher Maßnahmen im Rahmen der Bauaufsicht

In Ihrer Tätigkeitsausübung profitieren Sie von Ihren umfangreichen und anwendungsbereiten Rechtskenntnissen insbesondere im Bereich der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt und in ergänzenden Vorschriften (zum Beispiel Bauvorlagenverordnung, Verordnungen und Richtlinien für Sonderbauten), im Baugesetzbuch, in der Baunutzungsverordnung sowie in der EU-Bauprodukteverordnung.

Neben Ihrer hohen Urteilsfähigkeit, sehr guten Auffassungsgabe und organisierten Arbeitsweise kommen in dem beschriebenen Aufgabenbereich Ihre Entschlusskraft sowie Ihr Durchsetzungsvermögen, aber auch Ihre ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit zum Tragen.

Ihr Profil

Sie verfügen über einen abgeschlossenen Fachhochschul- oder Bachelorstudiengang in einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung im technischen Verwaltungsdienst (zum Beispiel Architektur, Hochbau/Städtebau oder Bauingenieurwesen) mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung als Ingenieur/-in und mindestens einjähriger Leitungserfahrung. Zusätzlich besitzen Sie die Anerkennung zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur/-in.

 Weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit. Daher werden alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller Herkunft, Behinderung, Religion und Lebensweise begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Schütt unter 0391/540 -5418 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 16. Dezember 2019 ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 555461, E 168/19.

Bewerbungen per Post bzw. per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse, wenn für die Aufgabenwahrnehmung erforderlich die Kopie des Führerscheins, Zeitpunkt des frühestmöglichen Eintritts. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und deren Verarbeitung im Rahmen des Bewerberverfahrens.