Onlinebefragung: Wie siehst Du Magdeburg?
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Onlinebefragung Familie und Jugend: Wie siehst Du Magdeburg?

Onlinebefragung Familie und Jugend: Wie siehst Du Magdeburg?

Wie siehst Du Magdeburg? Kinder, Jugendliche und junge Familien können sich mit Antworten auf Fragen zu ihrem Freizeitverhalten und ihren Wünschen an die Stadt aktiv in die Jugendhilfeplanung einbringen. Die Landeshauptstadt hat gemeinsam mit dem StadtJugendRing Magdeburg e.V. dazu eine Onlineumfrage gestartet. Hintergrund dafür ist die Jugendhilfeplanung, die fortgeschrieben wird.

Tastatur Fragezeichen © momius - Fotolia
©
© momius - Fotolia

Alle Akteur*innen, die sich in Magdeburg um Kinder-, Jugend- und Familienarbeit kümmern, befinden sich bereits seit diesem Sommer in einem regen Austausch. In bislang drei Workshops kamen die Fachkräfte zusammen, um darüber zu beraten, welche Angebote Kinder, Jugendliche und Familien in Magdeburg benötigen. Nun ist auch die Zielgruppe selbst gefragt, sich aktiv einzubringen. In der Onlineumfrage auf SOSCISVURVEY - Magdeburg können Kinder, Jugendliche und deren Eltern Fragen zu ihrem Freizeitverhalten und ihren Wünschen an die Stadt beantworten. Noch bis Ende Dezember sollen so Bedürfnisse der jungen Magdeburger*innen erfasst werden.

Am 31. Januar 2020 wird es eine weitere Veranstaltung für Fachkräfte geben, in welcher der aktuelle Stand der Planung und erste Arbeitsergebnisse vorgestellt werden.

Hintergrund zur Jugendhilfeplanung

Die Jugendhilfeplanungfür die Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugendsozialarbeit, den Kinder- und Jugendschutz und die Familienbildungsarbeit gemäß SGB VIII wird fortgeschrieben. Magdeburger Kinder, Jugendliche, junge Menschen und Familien sind aufgefordert, sich dabei einzubringen. Der StadtJugendRing Magdeburg e.V. hat hierzu im Auftrag des Jugendamtes und der Beigeordneten für Jugend, Soziales und Gesundheit in unterschiedlichen Formaten und Veranstaltungen Kinder, Jugendliche und Familien zu ihren Bedürfnissen befragt. Die Onlinebefragung soll das Bild abrunden und noch mehr Beteiligung am Fortschreibungs-Prozess ermöglichen.

Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen