Tage der offenen Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Tage der offenen Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke

Tage der offenen Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke

Zu einem Tag der offenen Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke laden das Tiefbauamt und das bauüberwachende Ingenieurbüro für den 19. Juli und den 2. August ein. Ab jeweils 15.00 Uhr berichten die Experten über die zurückliegenden und aktuellen Arbeiten zur statischen Sicherung des denkmalgeschützten Bauwerkes.

Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke
©
© Bruno Timme
Arbeiten zur statischen Sicherung der Anna-Ebert-Brücke
©
© Bruno Timme
Arbeiten zur statischen Sicherung der Anna-Ebert-Brücke
©
© Bruno Timme

Maximal 30 Personen können jeweils teilnehmen, weshalb eine Voranmeldung unter der E-Mail-Adresse haiko.schepel@tba.magdeburg.de notwendig ist. Während es Schutzhelme vor Ort gibt, müssen alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer festes Schuhwerk, idealerweise Sicherheitsschuhe tragen.

Seit Juli 2016 wird an der durch das Hochwasser 2013 schwer beschädigten Anna-Ebert-Brücke eine statische Notsicherung der Gewölbe, Pfeiler, Widerlager und Stützwände vorgenommen. Zunächst betraf das die Gewölbe drei und vier. In einer seit Juli 2017 erfolgenden zweiten Bauphase werden die übrigen Gewölbe der Brücke mit den elf Bögen instand gesetzt.

Zu den Arbeiten gehören die vollständige Erneuerung der oberflächennahen Fugen, der Ersatz fehlender oder beschädigter Steine, Rasterinjektionen zum Verschließen von Hohlräumen sowie die Querverspannung der Gewölbe. Aktuell konzentrieren sich die Arbeiten auf die Gewölbe 8 bis 11. Diese sind derzeit auch eingerüstet.