7. Kinderkulturtage Magdeburg - (T)RaumWelten... gestalten und leben
Hilfsnavigation

7. Kinderkulturtage Magdeburg - (T)RaumWelten... gestalten und leben

7. Kinderkulturtage Magdeburg – (T)RaumWelten… gestalten und leben

Vom 24. bis 30. Juni 2019 gehen die KinderKulturTage der Landeshauptstadt Magdeburg und des Puppentheaters bereits in die siebte Runde. Kinder und ihre Familien erwartet im Klosterbergegarten eine bunte, sich stetig ändernde Welt mit über 50 kostenfreien Angeboten rund um das Motto „(T)RaumWelten…gestalten und leben“.

KinderKulturTage 2019 © Puppentheater Magdeburg
©
© Puppentheater Magdeburg

Über 50 Aktionen und besondere Höhepunkte

Auch in diesem Jahr werden um das Rahmenprogramm herum einige Höhepunkte präsentiert. Die Aktion „Wir schlagen unsere Zelte auf“ am 24. Juni ab 10 Uhr wird die Woche eröffnen. Das Kostümfest zur LEUCHT!NACHT! am 28. Juni ab 19 Uhr wird wohl genauso für leuchtende Kinderaugen sorgen wie das größte Picknick am darauffolgenden Samstag. Zum Abschlussfest am Sonntag wird nochmal ordentlich getanzt und zu Konzerten gefeiert. Der Eintritt zu den über 50 Aktionen der KinderKulturTage und die Teilnahme an Workshops sind immer kostenfrei. Kinder bis 14 Jahre, die im Besitz des KinderKulturGutscheins sind, können mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der MVB die (T)RaumWelten kostenfrei erreichen. Insgesamt kooperieren über 30 Partner zur Umsetzung des Festivals mit dem Puppentheater.

Eine Welt erträumen, in der alles möglich ist

Die bunten (T)RaumWelten zur Veranstaltungen im Klosterbergegarten verwandeln sich und wachsen durch die Fantasie der Besucher stetig. Künstler, Schulen, Kitas und Familien arbeiten für die Realisation dieses einmaligen „KinderKreativFestivals“ besonders intensiv zusammen, um Heranwachsende in ihrer Kreativität zu fördern und zu aktiven Mitgestaltern zu machen. Es geht um das Erträumen einer gemeinsamen Welt, in der alles möglich ist und jeder Traum Raum bekommt, realisiert zu werden. Und so ist auch das Bauhaus-Jubiläum allgegenwärtig: Bereits vor 100 Jahren fragten sich die Künstler, wie sich Räume so gestalten lassen, dass alle Menschen am gemeinsamen Leben teilhaben könnten. Einige Aktionen, wie die von Kindern gestalteten Kunstzelte als Teil der (T)RaumWelten, sind Langzeitprojekte.

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper betont:

„Viele Menschen unserer Stadt engagieren sich tagtäglich, um gegen Kinderarmut anzugehen, Kinder in ihrer Selbstentfaltung zu unterstützen und eine gerechte, tolerante und wertvolle Gesellschaft zu formen.“

Anmeldung und weiterführende Informationen

Hier finden sie mehr Informationen zu den KinderKulturTagen 2019.

+49 391 5403322 (Mo - Fr 12.00 - 16.00 Uhr)
info@kikuta.de