Partnerstädte unterstützen Magdeburger Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagramRSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header
Seiteninhalt

Städtepartnerschaftskonferenz 2018 in Magdeburg

Partnerstädte unterstützen Magdeburger Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025

Die sieben Magdeburger Partnerstädte unterstützen die Bewerbung der Landeshauptstadt Magdeburg zur Kulturhauptstadt Europas 2025. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Vertreter aller Städte haben dazu am Mittwoch die in englischer Sprache verfasste „Joint Declaration“ im Rahmen der diesjährigen Städtepartnerschaftskonferenz unterzeichnet. Vertreter der sieben Magdeburger Partnerstädte Harbin, Nashville, Sarajevo, Saporoshje, Braunschweig, Le Havre und Radom waren drei Tage zu Gast in Magdeburg.

Anlass der Städtepartnerschaftskonferenz unter dem Titel „Kultur verbindet“ waren die Partnerschaftsjubiläen mit vier der sieben Partnerstädte. Magdeburg hat vor 15 Jahren mit Nashville und vor 10 Jahren mit Radom, Harbin und Saporoshje eine Städtepartnerschaft abgeschlossen. Neben der Würdigung dieser Partnerschaften stand die Förderung des konstruktiven Kulturaustauschs mit Akteuren aus allen Partnerstädten im Mittelpunkt, um positive Impulse für die Bewerbung der Landeshauptstadt Magdeburg als Kulturhauptstadt Europas 2025 abzuleiten.

Während der Konferenz erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den vier Arbeitsgruppen Darstellende Kunst; Theater, Literatur, Lesen; Stadtgeschichte & Stadtgestaltung sowie Kreativwirtschaft/Kunst als Wirtschaftsfaktor eigene Perspektiven und Ideen für die künftige Zusammenarbeit.

Dabei wurden unter anderem der Vorschlag eines Großprojektes für einen europäischen Jugend- und Kulturaustausches unterbreitet. Zudem wurde die herausragende Rolle Georg Philipp Telemanns als Europäer besprochen. Es ergab sich die Idee, dass die Komponisten Georg Telemann, Frédéric Chopin und Krzysztof Penderecki ein verbindendes Element für ein Projekt zwischen Deutschland, Polen und Frankreich darstellen kann. Darüber hinaus wurde der Vorschlag unterbreitet, dass ein Kompositionswettbewerb zwischen allen Partnerstädten Magdeburgs entstehen könnte, der verschiedene Musizierprinzipien zum Ausgangspunkt nimmt. Als Schirmherr wurde der Komponist Krzysztof Penderecki ins Gespräch gebracht.

Auf der Städtepartnerschaftskonferenz wurden außerdem Pläne zur Weiterentwicklung der Magdeburger KinderKulturTage zu „Europäischen KinderKulturTagen“ vorgestellt. Der Gedanke wurde mit den teilnehmenden Vertreterinnen und Vertretern der Delegationen aus den Partnerstädten vertieft. Insbesondere die Idee, kreative Begegnungsmöglichkeiten für Kinder aus Europa in Magdeburg zu schaffen, stieß auf großes Interesse. Dabei stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Partnerstädten erste konkrete Ideen vor.

Der Stadt Saporoshje ist es ein besonderes Anliegen mit künstlerischen Arbeiten von Kindern aufzuzeigen, wie die Ukraine außerhalb des Krieges wahrgenommen wird. Die Delegierten als Le Havre schlugen eine Zusammenarbeit im Bereich Literatur vor. Dabei wäre es denkbar, dass jeweils ein Autor aus der jeweiligen Partnerstadt mit Kindern Texte erarbeitet, die zu den KinderKulturTagen vorgestellt werden.

Diskutiert wurde auch, ob in den einzelnen Städten die Kreativwirtschaft als Branche wahrgenommen wird und wie hoch der Stellenwert der Kunst als Wirtschaftsfaktor ist. Zudem wurde vorgeschlagen, Veranstaltungen, die jeweils in den Partnerstädten organisiert werden, wie zum Beispiel das Eisfigurenfestival und das Musikfestival in Harbin sowie die Cycletour von Magdeburg nach Braunschweig, als Auftaktveranstaltung für das Kulturhauptstadtjahr 2025 zu verbinden.

Darüber hinaus entstand die Idee zu einer „1662 km – Kreativbrücke“, zwischen Magdeburg und Saporoshje, welche die Entfernung zwischen beiden Partnerstädten symbolisiert. Vorgeschlagen wurde auch, Künstlerinnen und Künstler in den Fokus der Städtepartnerschaften zu rücken. So könnte in Zukunft das Potenzial der Kunstschaffenden mehr gefördert werden.

Die Städtepartnerschaftskonferenz „Kultur verbindet“ wurde von 22. bis 25. Oktober in Magdeburg veranstaltet.


Eröffnung der Städtepartnerschaftskonferenz

Die TeilnehmerInnen der Städtpartnerschaftskonfenz 2018
OB Dr. Lutz Trümper eröffnet die Städtepartnerschaftskonferenz.
OB Dr. Lutz Trümper eröffnet die Städtepartnerschaftskonferenz.
OB Dr. Lutz Trümper erhält eine Kaligrafie von der chinesischen Delegation aus Harbin.
Künstler aus Harbin überreicht OB Dr. Lutz Trümper eine Kaligrafie.
Überblick über die Teilnehmenden des Kongresses
Städtepartnerschaftskonferenz 2018
Tamás Szalay, Leiter des Büros für die Kulturhauptstadtbewerbung Magdeburg 2025
Tamás Szalay spricht über Magdeburgs Bewerbung zur Kulturhaupstadt Europas 2025
Gastgeschenk für die Delegationen der Partnerstädte

Eröffnung des Magdeburger Herbstsalons

OB Dr. Lutz Trümper eröffnet den Magdeburger Herbstsalon im MDR Landesfunkhaus.
Künstlerin präsentiert chinesische Folklore
OB Dr. Lutz Trümper sieht sich die Ausstellung an.
Elke Lüdecke, Direktorin des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt, begrüßt die anwesenden Gäste.
OB Dr. Lutz Trümper im Gespräch mit Alt-OB Dr. Willi Polte
BesucherInnen im MDR Landesfunkhaus
OB Dr. Lutz Trümper im Gespräch mit Gästen aus Harbin.
Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche im Gespräch mit einem Gast
Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche mit Künstlerinnen und Künstlern aus Harbin
Künstlerin aus Harbin
Ausstellung im MDR Landesfunkhaus

Die Arbeitsgruppen Entwickeln neue Projekte

Die Inhalte werden übersetzt.
Dr. Cornelia Poenicke leitet eine Arbeitsgruppe.
Eine Arbeitsgruppe im Konferenzraum
Die Teilnehmenden diskutieren über Möglichkeiten der Zusammenarbeit.
Die Unterlagen für die Arbeitsgruppen
Die Hörgeräte für die Übersetzung
Eine Arbeitsgruppe während des Austauschs.
Eine Übersetzerin bei der Arbeit.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Konferenzräumen.
Die Teilnehmenden in den Konferenzräumen.
Tamás Szalay, Leiter des Bewerbungsbüros Magdeburg 2025, nimmt an einer Arbeitsgruppe teil.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer Arbeitsgruppe.
Die Teilnehmer erarbeiten eigene Ideen für künftige Kooperationen.
Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche nimmt an einer Arbeitsgruppe teil.

Deutsch-Französischer Bürgerabend

Namensschilder für die Gäste
deutsch-französischer Bürgerabend
Klaus Zimmermann begrüßt die Gäste des deutsch-französischen Bürgerabends.
Klaus Zimmermann begrüßt die Gäste des deutsch-französischen Bürgerabends.
André Gacougnolle, stellvertretender Bürgermeister von Le Havre
André Gacougnolle, stellvertretender Bürgermeister von Le Havre
Bürgermeister Klaus Zimmermann
Tamás Szalay, Leiter des Bewerbungsbüros Magdeburg 2025
Dolmetscherinnen beim Übersetzen der Reden
deutsch-französischer Bürgerabend
TeilnehmerInnen des deutsch-französischen  Bürgerabends
Gäste des deutsch-französischen Bürgerabends
Robert Tecklenburg vom Gitarrenduo »El Vito«
deutsch-französischer Bürgerabend

Baumpflanzung für die Partnerstädte

OB Dr. Lutz Trümper mit den VertreterInnen der Partnerstädte
OB Dr. Lutz Trümper begrüßt die VertreterInnen der Partnerstädte zur Baumpflanzung.
OB Dr. Lutz Trümper hält die Schilder für die jeweiligen Bäume in der Hand.
OB Dr. Lutz Trümper begrüßt die VertreterInnen der Partnerstädte zur Baumpflanzung.
OB Dr. Lutz Trümper mit Tanaka Vercher, Vertreterin der Partnerstadt Nashville
OB Dr. Lutz Trümper mit einem Vertreter der Partnerstadt Sarajevo
OB Dr. Lutz Trümper mit Annegret Ihbe, stellv. Oberbürgermeisterin der Partnerstadt Braunschweig
OB Dr. Lutz Trümper mit Alina Yeshchenko, Vertreterin der Partnerstadt Saporoshje
OB Dr. Lutz Trümper mit Fabrice Poret, Vertreter der Partnerstadt Le Havre
OB Dr. Lutz Trümper mit Prof. Yongjian Ding, Vertreter der Partnerstadt Harbin
OB Dr. Lutz Trümper mit einem Vertreter der Partnerstadt Radom

Abschluss der Städtepartnerschaftskonferenz

OB Dr. Lutz Trümper begrüßt die anwesenden Gäste.
Abschlussveranstaltung der Städtepartnerschaftskonferenz in der Festung Mark
Die
Abschlussveranstaltung der Städtepartnerschaftskonferenz in der Festung Mark
Videobotschaft vom Bürgermeister aus Nashville
Die Vertreterin aus Nashville, Tanaka Vercher, überreicht OB Dr. Lutz Trümper ein Gastgeschenk.
Musiker Till Seifert aus Braunschweig
Imagefilm aus Harbin
Pressesprecher Michael Reif im Gespräch mit der Vertreterin der Partnerstadt Radom
Alina Yeshchenko, Vertreterin der Partnerstadt Saporoshje, überreicht OB Dr. Lutz Trümper ein Gastgeschenk.
OB Dr. Lutz Trümper im Gespräch mit der Delegation aus Sarajevo
OB Dr. Lutz Trümper mit den VertreterInnen der Partnerstädte
Die Kosaken aus Saporoshje überraschten die Gäste mit einem Auftritt.
OB Dr. Lutz Trümper bei der Prüfung zum Kosaken
OB Dr. Lutz Trümper bei der Prüfung zum Kosaken
OB Dr. Lutz Trümper bei der Prüfung zum Kosaken
Die Kosaken überreichen OB Dr. Lutz Trümper eine Urkunde, mit der er offiziell zum Kosaken ernannt wird.

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: helpto

Externer Link: Widget NINA

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen