Amtszeit der neuen Oberbürgermeisterin hat begonnen
Hilfsnavigation
115 Ihre Behördennummer

Oberbürgermeisterin vereidigt – Amtszeit seit 1. Juli

Sie ist die erste Frau an Magdeburgs Verwaltungsspitze und seit 1. Juli 2022 neue Oberbürgermeisterin: Simone Borris ist am 30. Juni vom Stadtrat feierlich in ihre Amtszeit eingeführt worden. Die Ernennung, Vereidigung und Verpflichtung des neuen Stadtoberhaupts nahm der Vorsitzende des Stadtrates, Prof. Alexander Pott, vor.

Im Beisein der Mitglieder des Stadtrates, der Beigeordneten sowie Vertretenden der Verwaltung erhielt Simone Borris in der Stadtratssondersitzung am 30. Juni 2022 die Ernennungsurkunde und sprach den Amtseid.

Amtszeit als Oberbürgermeisterin ab 1. Juli 2022

Am 8. Mai 2022 war Simone Borris (parteilos) mit 64,8 Prozent der Stimmen gewählt worden. Sie setzte sich in der Stichwahl gegen Jens Rösler (SPD) durch. Im ersten Wahlgang am 24. April waren insgesamt neun Frauen und Männer in das Rennen um das Magdeburger Oberbürgermeisteramt gegangen. Am morgigen 1. Juli 2022 beginnt Simone Borris‘ erste Amtszeit. Sie folgt auf Dr. Lutz Trümper (SPD), der 21 Jahre lang die Geschicke der Landeshauptstadt Magdeburg lenkte.

Simone Borris ist seit 1990 in der Magdeburger Stadtverwaltung tätig und war bereits seit 7. Oktober 2021 die erste Stellvertreterin von Dr. Lutz Trümper. An diesem Tag hatte sie der Stadtrat mit großer Mehrheit zur Bürgermeisterin gewählt. Seit 2014 hatte Simone Borris das Amt der Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit der Landeshauptstadt inne. Als Oberbürgermeisterin wurde sie für eine Amtszeit von sieben Jahren gewählt.

Abschiedsrede Dr. Lutz Trümper im Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg
Stadtratsvorsitzender Prof. Pott vereidigt Oberbürgermeisterin Simone Borris
Amtskette Oberbürgermeister wird Dr. Trümper wird abgenommen und übergeben
Amtskette des Oberbürgermeisteramtes Magdeburg wird Simone Borris übergeben
Antrittsrede der neuen Magdeburger Oberbürgermeisterin Simone Borris im Stadtrat

Video: Amtseinführung Oberbürgermeisterin Simone Borris

Kurz-Vita Simone Borris

Simone Borris wurde 1962 in Gardelegen geboren, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Enkel. Nach dem Abschluss der Polytechnischen Oberschule absolvierte sie eine Ausbildung zur Finanzkauffrau bei der Stadtsparkasse Magdeburg. Von 1981 bis 1984 folgten das Fachstudium Ökonom mit Spezialisierung der Absatzwirtschaft an der Ingenieurschule für Textiltechnik in Reichenbach sowie ein Fernstudium als Diplomökonomin bzw. Diplomkauffrau an der Technischen Universität Magdeburg bis 1990.

Seit Dezember 1990 arbeitet Simone Borris bei der Landeshauptstadt Magdeburg – bis November 1991 zunächst als Sachbearbeiterin im Sozialamt, bis sie anschließend 1992 das Amt der Abteilungsleiterin „Hilfe in besonderen Lebenslagen“ übernahm. Parallel leitete sie zweimal den Eigenbetrieb „Städtische Seniorenwohnanlage und Pflegeheime“ (heute WuP – Wohnen und Pflegen gGmbH). 2003 wurde sie Leiterin des Sozial- und Wohnungsamtes und übernahm 2013 die Leitung des Jugendamtes.

Am 1. Dezember 2014 trat sie ihr Amt als Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit an. 2019 übte sie parallel dazu einige Monate die Leitung des Eigenbetriebs Kommunale Kindertageseinrichtungen Magdeburg aus. 2021 wurde sie durch den Stadtrat in ihrem Amt als Sozialbeigeordnete bestätigt und im Oktober – nach dem Wechsel Klaus Zimmermanns in die Landesverwaltung – zur neuen Bürgermeisterin gewählt. Am 1. Juli 2022 beginnt ihre Amtszeit als Magdeburger Oberbürgermeisterin.