Der neue Magdeburger Strombrückenzug
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Der neue Magdeburger Strombrückenzug

Eine 50-jährige Vision wird Wirklichkeit

Aktuell

Aktuelles vom Strombrückenzug

Die jüngsten Ereignisse rund um den neuen Strombrückenzug kurz angerissen
Blick stadteinwärts zum Dom
Visualisierung der AI.STUDIO GmbH Magdeburg

Bilder von der Baustellen-WebCam

 

Revitalisierung des Prester Sees beginnt im Februar

Der Prester See wird ab Februar als naturschutzrechtliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme zum Großbauvorhaben »Ersatzneubau Strombrückenzug« revitalisiert. Die Verbesserung der ökologischen Situation des Sees bis zum Herbst soll die Umweltbeeinträchtigungen durch die geplanten Brückenarbeiten kompensieren.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Statische Sicherung der Anna-Ebert-Brücke abgeschlossen

Die seit 2016 andauernde statische Notsicherung der Anna-Ebert-Brücke kann wie geplant Ende 2019 abgeschlossen werden. In einem symbolischen Akt wurde am 19. Dezember der letzte der rund 130 Quer-Anker zur Horizontalverspannung der Gewölbe eingesetzt. Die Brücke steht somit weiterhin als Baubehelfsbrücke zur Verfügung.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Straße Am Winterhafen für vier Jahre vollgesperrt

Ab dem kommenden Montag, den 2. Dezember 2019, wird die Straße Am Winterhafen südlich der Anna-Ebert-Brücke für vier Jahre vollgesperrt.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Wappensteine der Anna-Ebert-Brücke zurück an altem Ort

Am 27.November 2019 wurden mit Hilfe eines Autokrans drei Wappensteine der Anna-Ebert-Brücke an ihren angestammten Ort gesetzt
Nicht zuletzt die Bauzier macht die mittlerweile ...
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Bauanlaufberatung zum Ersatzneubau Strombrückenzug

Das Großbauprojekt »Ersatzneubau Strombrückenzug« geht in die entscheidende Phase: In der vergangenen Woche hat dazu im Tiefbauamt der Landeshauptstadt Magdeburg die Bauanlaufberatung stattgefunden.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Chinesische Studierende zu Besuch auf der Baustelle

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, waren rund 30 chinesische Studierende aus Qingdao zu Besuch auf der Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke. Der Projektleiter des Ersatzneubaus ...
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Ein Löwe wird geborgen

Am 28. August 2019 wurde die letzte der drei noch erhaltenen Löwenskulpturen der Anna-Ebert-Brücke demontiert und mithilfe eines Krans in das Baufeld transportiert.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

Tag der offenen Baustelle an der Anna-Ebert-Brücke

Mit großem Interesse haben Besucherinnen und Besucher den ersten Tag der offenen Baustelle am 19. Juli an der Anna-Ebert-Brücke wahrgenommen. Das Tiefbauamt und das Ingenieurbüro haben über die aufwendigen Arbeiten informiert. Weitere Termine sind geplant.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
©
©  Leonhardt, Andrä und Partner sowie VI-EX Visualisierung

ES GEHT WEITER - Vergabe des "Ersatzneubaus Strombrückenzug"

Der Magdeburger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 13. Juni 2019 die Vergabe des "Ersatzneubaus Strombrückenzug" an die Bietergemeinschaft um Hochtief beschlossen.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
©
© Bruno Timme

Ein zweiter Kran für die Anna-Ebert-Brücke

Am 31. Juli 2018 wurde ein zweiter Turmdrehkran für die Anna-Ebert-Brücke aufgestellt.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Volumenräumung auf dem Werder

Das neue Verfahren zur Kampfmittelsondierung auf dem Werder in Vorbereitung für den »Ersatzneubau Strombrückenzug« ist in vollem Gange. Bei der sogenannten Volumenräumung wird mittels einer großen Siebanlage der Boden systematisch nach Kampfmitteln durchsucht. Eisenhaltige Teile werden mit einem eingebauten Magnetabscheider aussortiert und der »gefilterte« Boden wieder eingebaut. Ein Drohnenflug aus der vergangenen Woche zeigt die aktuellen Arbeiten.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Flug über das Baufeld am 14. Juni 2018

Am 14. Juni 2018 ist Bruno Timme erneut über das Baufeld zum «Ersatzneubau Strombrückenzug« geflogen.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Teilnehmer und Preisträger zum Ideenwettbewerb Heumarkt

In Übersichten Seite: 1 WB-Heumarkt-Modelluebersicht Dateigröße: 1,5 MB, Dateityp: JPG
Datei herunterladen WB-Heumarkt-Lageplaene Dateigröße: 2,9 MB, Dateityp: JPG
Datei herunterladen Seite: 1
Dokumente
Auslobung [PDF: 2,8 ...
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Neuer Wappenstein für die Anna-Ebert-Brücke

Nach aufwändiger Rekonstruktion konnte der Wappenstein, der einst die Nordseite des fünften Pfeilers der Anna-Ebert-Brücke zierte, neu hergestellt und am 26. April 2018 eingesetzt werden.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Kampfmittelsuche entlang des »Ersatzneubaus Strombrückenzug« bisher ohne Fund

Seit November 2017 werden die Bauflächen für den geplanten Ersatzneubau des Strombrückenzuges nach Blindgängern von Weltkriegsbomben und anderen möglichen Kampfmitteln wie Munitions- oder Waffenresten untersucht.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Rodungsarbeiten für »Ersatzneubau Strombrückenzug«

Ab Mittwoch, dem 7. Februar, beginnen die Baumfällarbeiten zur Herstellung der Baufreiheit für den Ersatzneubau des Strombrückenzuges.
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv

x

Info des OB

 

OB Dr. Lutz Trümper Foto von Viktoria Kühne © Viktoria Kuehne
©
© Viktoria Kuehne

Liebe Magdeburgerinnen und Magdeburger, liebe Gäste und Freunde der Landeshauptstadt,

wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein Brückenbauvorhaben vorstellen, welches das Stadtbild in seiner Architektur prägend beeinflussen wird.


Eine moderne Stadt ist auf eine sichere Verbindung ihrer Ufer und Stadtteile angewiesen. Das gilt insbesondere in Extremsituationen, was vielen von uns durch das jüngste Hochwasser 2013 schmerzhaft in Erinnerung geblieben ist. Dieser Anspruch ist durch die Sanierung des vorhandenen, kulturhistorisch wertvollen Brückenbestandes im Strombrückenzug leider nicht erfüllbar.

Die Vision eines hochwassersicheren und leistungsstarken Brückenzuges über die Strom-, Zoll- und Alte Elbe beschäftigt Verantwortliche und Planer der Stadt schon seit über 50 Jahren. Eine ingenieurtechnisch und architektonisch anspruchsvolle Lösung soll diese Vision zur Wirklichkeit werden lassen.

Dazu sind umfangreiche Voruntersuchungen, Planungen und finanzielle Ressourcen erforderlich. Dazu benötigen wir viel Kraft und Unterstützung durch Land und Bund, weil diese Aufgabe von einer Kommune allein nicht zu lösen ist. Wir sind aber optimistisch und werden alle Anstrengungen daran setzen, dass unsere Vision kein Traum bleibt.

Allen verantwortlichen Behörden und deren Mitarbeitern, den Planern und perspektivisch Ausführenden wünsche ich viel Erfolg und gutes Gelingen bei der Umsetzung ihrer Aufgaben.

 

Dr. Lutz Trümper
Oberbürgermeister der
Landeshauptstadt Magdeburg



 

x

Bauablauf und Verkehrsfürhungsplanung

Bauablauf

In das Großbauprojekt "Ersatzneubau Strombrückenzug" sind insgesamt vier Bauwerke eingeschlossen. Neben der einhüftigen Pylonbrücke über die Alte Elbe – die künftig die stark beschädigte Anna-Ebert-Brücke entlasten soll – gehören dazu auch die neue Brücke über die Zollelbe sowie die Sanierung der bestehenden Neuen Strombrücke und die Notsicherung der denkmalgeschützten Anna-Ebert-Brücke. Letztere stellt bis zur Freigabe des Ersatzneubaus eine von zwei wichtigen Verkehrsverbindungen nach Ostelbien dar. In verschiedenen Verkehrsphasen werden Sperrungen und Umleitungen zur Umsetzung der Baumßnahme von Nöten sein.

Das betrifft zunächst die Straße Am Winterhafen, die vbereits ab Ende 2019 für die komplette Bauzeit vollgesperrt werden musste. Weitere Sperrungen betreffen etwa ab Anfang 2022 den Heumarkt, der im Rahmen der Baumaßnahme umgestaltet wird, sowie die Neue Strombrücke etwa ab Mitte 2022. Das bestehende Bauwerk über die Stromelbe muss umfassend saniert werden und wird daher für rund neun Monate vollgesperrt. Der Kfz-Verkehr wird in der Zeit über die Stadtparkstraße und die Sternbrücke umgeleitet, für Fußgänger und Radfahrer wird es eine Behelfsbrücke geben.

Die detaillierte Verkehrsführungsplanung anhand derer sich auch der Bauablauf ablesen lässt, finden Sie in der Galerie.Voraussichtlich vier Jahr wird an dem Großprojekt gearbeitet, sodass Ende 2023 der Verkehr auf den neuen Brücken rollen soll.

Derzeitige Verkehrsführungsplanung

Phase 1 - Sperrung untergeordneter Anbindungsstraßen, ca. 18 Monate
Phase 1 - Sperrung untergeordneter Anbindungsstraßen, ca. 18 Monate
Phase 2.1 - Vollsperrung Heumarkt für ÖPNV + MIV, ca. 7 Wochen
Phase 2.1 - Vollsperrung Heumarkt für ÖPNV + MIV, ca. 7 Wochen
Phase 2.2 - Umbindung Straßenbahn, ca. 2 Wochen
Phase 2.2 - Umbindung Straßenbahn, ca. 2 Wochen
Phase 3 - Öffnung Heumarkt für ÖPNV / Vollsperrung Heumarkt für MIV und Neue Strombrücke (Nutzung Sternbrücke), ca. 10 Wochen
Phase 3 - Öffnung Heumarkt für ÖPNV / Vollsperrung Heumarkt für MIV und Neue Strombrücke (Nutzung Sternbrücke), ca. 10 Wochen
Phase 4 - Öffnung des Heumarktes für MIV / Vollsperrung Neue Strombrücke 9 Monate (Nutzung der Sternbrücke), ca. 12,5 Monate
Phase 4 - Öffnung des Heumarktes für MIV / Vollsperrung Neue Strombrücke 9 Monate (Nutzung der Sternbrücke), ca. 12,5 Monate
Phase 5 - Verkehrsfreigabe Brücke über die Alte Elbe + Zollelbe - Bau von untergeordneten Anbindungen + Freiräumen, ca. 3 Monate
Phase 5 - Verkehrsfreigabe Brücke über die Alte Elbe + Zollelbe - Bau von untergeordneten Anbindungen + Freiräumen, ca. 3 Monate

Vorbereitende Arbeiten

Bereits vor dem Beginn der eigentlichen Baumaßnahme wurden verschiedene das Baufeld vorbereitende Arbeiten vorgenommen. Darunter waren umfangreiche Kampfmitteluntersuchungen im gesamten Gebiet rund um den neuen Brückenzug, der Rückbau von Kleingartenanlagen, die Rodung der gesamten Trasse sowie zahlreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen zum Schutz der Umwelt. Im Anschluss wurden Flächen zur Baustelleneinrichtung hergestellt. So wurden Ende 2019 die ersten Baucontainer aufgestellt, sodass es Anfang 2020 losgehen kann.

x

Visualisierungen

Visualisierungen

Schematischer Lageplan in Google Earth

sbz-lageplan-140824Beim Klick auf das nebenstehende Bild wird eine KMZ-Datei (ca. 2,5 MB) herunter geladen. Nach dem Download können Sie die Datei anklicken und es wird Google Earth gestartet (falls Sie dieses Programm installiert haben) und der Lageplan wird mit einem Satellitenbild im Hintergrund dargestellt. Falls Sie Google Earth nicht installiert haben oder nicht aufrufen wollen, erhalten Sie hier eine Vergrößerung des nebenstehendes Bildes.

Animiertes 3D-Modell in variablem Kontext

Externer Link: sbz-3d-zornEin animiertes 3D-Modell können Sie beim Klick auf die nebenstehende Grafik betrachten.Damit diese relativ junge Technik funktioniert, muss Ihr Browser WebGL-fähig und JavaScript muss aktiviert sein.
Getestet haben wir:
Mozilla Firefox ab Version 4.0 (empfohlen)
Internet Explorer ab Version 11 (Windows 7 oder 8.1)
Google Chrome ab Version 9.0
Opera ab Version 15
Safari ab Version 5.1 (nur Mac)

Falls Ihr Browser keine der genannten Voraussetzungen erfüllt, können Sie hier eine Vergrößerung der nebenstehenden Grafik sehen.

3D-Modell der Brücken über Zollelbe und Alte Elbe in Google Earth

Bauwerk01 in Google EarthBeim Klick auf die nebenstehende Grafik wird der Download einer ca. 4 MB großen KMZ-Datei gestartet. Nach dem Download können Sie die Datei doppelklicken und es wird Google Earth gestartet (falls Sie dieses Programm installiert haben) und ein 3D-Modell der Brücken mit einem Satellitenbild im Hintergrund dargestellt. Falls Sie Google Earth nicht installiert haben oder nicht aufrufen wollen, erhalten Sie hier eine Vergrößerung des nebenstehendes Bildes.

In Google Earth sollten Sie eine Geländeüberhöhung von 1 einstellen. Bei Auswahl der entsprechenden Option können Sie weitere Gebäude in 3D darstellen.

x

Kontakte

Kontakte

Amtsleiter
Herr Thorsten Gebhardt

Tiefbauamt

Projektleiter
Herr Karsten Eins

Tiefbauamt
Sachgebiet Planung und Neubau

Projektleiterin Verkehrsanlagen
Frau Gabriele Schumann

Tiefbauamt
Sachgebiet Planung und Neubau

Den Kontakt erhalten Sie über:

Ersatzneubau Strombrückenzug

An der Steinkuhle 6
39128 Magdeburg

Behördennummer 115

Das Formular dient lediglich der Kontaktaufnahme mit den zuständigen Projektbearbeitern zu dem Projekt/Bauvorhaben "Ersatzneubau Strombrückenzug""

x