Städtepartnerschaft: OB verleiht Europatag-Preis in Le Havre
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Städtepartnerschaft: OB verleiht Europatag-Preis in Le Havre

Im Rahmen der Konferenz „Städte- & Regionalpartnerschaften 2022“ des Deutsch-französischen Jugendwerks hat Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper den „Preis des Europahauses“ an die italienische Studentin Wahiba Laghribi verliehen. Trümper ist anlässlich des Jahrestags der Städtepartnerschaft am 9. Mai nach Le Havre gereist, um den internationalen Austausch mit der Magdeburger Partnerstadt zu stärken.

Ehrengäste der Städtepartnerschaftskonferenz in LeHavre © Ville du Havre - Anne-Bettina Brunet
©
© Ville du Havre - Anne-Bettina Brunet

Der Leiter des deutsch-französischen Bürgerfonds Benjamin Kurc, die Generalsekretärin des Deutsch-Französischen Jugendwerks, Anne Tallineau, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper, der Bürgermeister von Le Havre, Édouard Philippe, und der Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks, Tobias Bütow.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk und der Deutsch-Französische Bürgerfonds haben anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Magdeburg-Le Havre die Konferenz „Städte- & Regionalpartnerschaften 2022“ ausgerichtet. Die Tagung fand am 9. und 10. Mai 2022 in Le Havre unter dem Motto „Wiedersehen, Begegnung, Aufbruch“ statt. Im Zentrum standen die Vernetzung von Akteur*innen sowie der Ideen- und Erfahrungsaustausch für interkulturelle Begegnungen in und nach der Pandemie.

Da die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft auf französischer Seite im letzten Jahr coronabedingt ausfallen mussten, wurde das Jubiläum genau am 11. Jahrestag nachgefeiert. Der Städtepartnerschaftsvertrag war am 9. Mai 2011 unterzeichnet worden.

Europa-Gedanke als Grundpfeiler der Städtepartnerschaft

Der europäische Gedanke ist ein verbindendes Element in der städtepartnerschaftlichen Beziehung zwischen Magdeburg und Le Havre. Symbolisch wurde die Partnerschaft am Europatag geschlossen und wird folglich in jedem Jahr gemeinschaftlich begangen.

Aus diesem Anlass wurde am 9. Mai ebenfalls der „Europatag-Preis“ an Studierende des Campus Le Havre-Normandie vergeben. Die Auszeichnungen in drei unterschiedlichen Kategorien wurden von der Stadt Le Havre, vom Campus Le Havre-Normandie und dem Maison de l’Europe initiiert. Die feierliche Verleihung erfolgte durch den deutschen Botschafter in Frankreich, Dr. Hans-Dieter Lucas, durch den Havraiser Bürgermeister Édouard Philippe und den Magdeburger Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper.

Die italienische Studentin Wahiba Laghribi erhielt durch Dr. Lutz Trümper den „Preis des Europahauses“. Die Preisträgerin nahm die Auszeichnung stellvertretend entgegen. Gemeinsam mit ihren Kommilitoninnen Aurora Beqiri und Sofia Casiraghi hatte sie einen Essay zum Thema „Die Grenzen Europas“ beim Preiskuratorium eingereicht, der innovative Ideen für die Entwicklung von Europa und der Hervorhebung von Grenzen beinhaltet.

Podium zur Städtepartnerschaftskonferenz am Europatag 2022 in LeHavre
©
© Ville du Havre - Anne-Bettina Brunet
OB Trümper übergibt den Preis des Europahauses
©
© Ville du Havre - Anne-Bettina Brunet
2022-05-09_DFJW_Konferenz_LeHavre_OB-Truemper_OB-Philippe_ DFJW Stephan Elles
©
© DFJW - Stephan Elles

Städtepartnerschaft Magdeburg – Le Havre

  • Bereits seit 2009 bestehen zwischen beiden Städten offizielle Kontakte und freundschaftliche Beziehungen.
  • Der Städtepartnerschaftsvertrag wurde am 9. Mai 2011 anlässlich der Feierlichkeiten zum Europatag durch den Bürgermeister von Le Havre, Édouard Philippe, und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, als Symbol der deutsch-französischen Freundschaft unterzeichnet.
  • Sowohl Magdeburg als auch die Hafenmetropole Le Havre sind wichtige logistische Zentren, die in etwa die gleiche Anzahl an Einwohner*innen haben.
  • Beide Städte wurden im Zweiten Weltkrieg stark zerstört und mussten beinah vollkommen neu aufgebaut werden.
  • Le Havre ist mit 193.000 Einwohner*innen die größte Stadt der Normandie, flächenmäßig die zweitgrößte nach Rouen.
  • Im jährlichen Wechsel finden Bürgerreisen von und nach Le Havre bzw. Magdeburg statt.