15. Wunschweihnachtsbaum im Alten Rathaus
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

15. Wunschweihnachtsbaum im Alten Rathaus

Noch vor dem ersten Adventslicht und voller Vorfreude der Kinder auf den Weihnachtsmann, hat die jährliche Wunschweihnachtsbaum-Aktion im Alten Rathaus begonnen. Die Tanne im Foyer trägt Wünsche von 120 Magdeburger Kindern, die ab sofort erfüllt werden können. Seit Beginn der Aktion 2007 wurden mehr als 2.000 Wünsche erfüllt.

Organisiert wird die 15. Auflage dieser besonderen Adventsaktion von der Kinderbeauftragen der Landeshauptstadt Magdeburg Katrin Thäger:

„Die Corona-Pandemie hat die Jüngsten unserer Stadt besonders hart getroffen. Täglich haben Kinder und Jugendliche mit den Einschränkungen der Pandemie zu kämpfen. Der ‚Wunschweihnachtsbaum‘ in diesem Jahr ist also besonders gefragt, um ihnen in dieser schweren Zeit eine Freude zu bereiten.“

Die Tanne im Foyer des Alten Rathauses wird mit Wünschen von 120 Magdeburger Kindern und Jugendlichen aus dem Frauen- und Kinderschutzhaus des Rückenwind e.V. sowie Einrichtungen des Trägers „Die Brücke Magdeburg gGmbH“ geschmückt.

Weihnachtswünsche dank Unterstützung erfüllen

Eine Eisenbahn, eine Lichterkette, Gesellschaftsspiele oder ein Bastelkoffer – Kinderwünsche werden zu Weihnachten besonders konkret. Doch nicht immer ist es den Eltern aufgrund finanzieller Nöte möglich, die Wünsche ihrer Kinder zu erfüllen. Aus diesem Grund rief die Landeshauptstadt Magdeburg die Wunschweihnachtsbaum-Aktion ins Leben, damit auch Kindern, deren Eltern nicht so viel Geld haben, ihr ganz persönlicher Wunsch zum Weihnachtsfest erfüllt werden kann.

Die Aktion „Wunschweihnachtsbaum“ gibt es bereits seit 2007 und die Resonanz in den vergangenen Jahren war überwältigend. Innerhalb weniger Tage waren stets alle Wunschzettel abgenommen und die Geschenke kurz darauf abgegeben worden. So konnten in den vergangenen Jahren mit Unterstützung der Magdeburger Bürger*innen, Mitarbeitenden der Stadtverwaltung sowie Stadträt*innen über 2.000 Wünsche erfüllt werden.

Wünsche – Bereit zum Pflücken und Erfüllen

Die Wünsche warten nun darauf, „gepflückt“ zu werden. Die Besuchenden des Rathauses können sich ab sofort einen oder auch mehrere Wunschzettel vom Baum nehmen. Um die Anonymität zu wahren, erhalten die Wunschzettel lediglich den Vornamen, das Alter des Kindes, den Weihnachtswunsch sowie eine Nummer. Die Nummer soll sicherstellen, dass jedes Geschenk auch das richtige Kind erreicht. Die Erfüllung des Wunsches sollte nicht mehr als 25 Euro kosten.

Das Geschenk sollte dann – bitte möglichst unverpackt – bis zum 6. Dezember im Alten Rathaus bei der Kinderbeauftragten Katrin Thäger im Zimmer 0.51 oder am Empfang im Foyer abgegeben werden. Beim Betreten des Rathauses müssen ein Mund-Nasen-Schutz getragen und die Abstandsregeln beachtet werden.

Die Kinderbeauftragte wird die Geschenke rechtzeitig vor dem Weihnachtsabend an die beteiligten Einrichtungen übergeben.