Seniorenbeirat unterstützt Impfungen
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Seniorenbeirat unterstützt Impfungen

Am 17. März hat der Beirat für Senior*innen erstmals nach der Corona-Pause wieder im Alten Rathaus getagt. Die Sitzung musste Corona-konform ohne Gäste stattfinden. Dabei wurden unter anderem die angespannte Versorgungslage in der Pflege, die Impfsituation in Magdeburg und die Kontaktaufnahme zur Partnerstadt Braunschweig thematisiert. Die nächste Sitzung des Seniorenbeirates ist für den 5. Mai geplant.

Bedarf in der Kurzzeitpflege unzureichend gedeckt

Dr. Ingo Gottschalk und Bettina Schwarz von der Stabsstelle Jugendhilfe-, Soziales und Gesundheitsplanung informierten die Mitglieder über die angespannte Versorgungslage in der Pflege. Der Bericht zeigt zwar eine positive Auswirkung des Pflegestärkungsgesetzes, jedoch sind die Kapazitäten im ambulanten und teilstationären Bereich weiterhin mehr als ausgereizt. Besonders im Bereich der Kurzzeitpflege wird der Bedarf nicht zufriedenstellend gedeckt. Dr. Ingo Gottschalk und Bettina Schwarz betonten an dieser Stelle, dass die Verantwortung für diesen Bereich beim Bund und Land liegt. Die Landeshauptstadt Magdeburg kann nur wenig Einfluss auf die Entwicklung nehmen.

Seniorenbeirat unterstützt bei Impfterminen

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung des Beirates war das Thema „Impfen“. Die Sozialbeigeordnete und Stabsleiterin Impfen, Simone Borris, berichtete über die aktuelle Impfsituation in Magdeburg. Der Beiratsvorsitzende Roland Bartels bedankte sich an dieser Stelle bei Simone Borris für ihre Ersatzbereitschaft und erklärte:

„Der Vorstand des Seniorenbeirates hat sich nach Kräften bemüht, diese Arbeit zu unterstützen. Wir haben an mehreren Tagen zu Impfwilligen den Kontakt aufgenommen und erklärt, wie sie an einen Impftermin kommen können.“

Einige Mitglieder des Beirates halfen direkt vor Ort, zum Beispiel im Offenen Treff Westernplan in Stadtfeld Ost.

Auch die Kontaktaufnahme zur Partnerstadt Braunschweig stand auf der Themenliste des Beirates. Die Vertreter*innen beider Städte verständigten sich über die verschiedenen Strukturen und tauschten Ideen aus.

Zeitraum für generelle Barrierefreiheit von Haltstellen unzumutbar

Kritisch thematisiert wurde die diesjährige Situation zur Schneeräumung in Magdeburg. Viele Senior*innen waren dadurch in ihrer Mobilität eingeschränkt und konnten an vielen Haltestellen und Kreuzungsbereichen die Schneebarrieren nur schwer überwinden. Zur geplanten generellen Barrierefreiheit von Haltstellen informierte der Beirat, dass der Zeitraum zur Realisierung nicht zumutbar sei. Der Seniorenbeirat verfasste hierzu ein Schreiben an die Stadt und geht so mit der Position des Stadtrates konform.

Wegweiser für Senior*innen und Menschen mit Behinderungen

Der Seniorenbeirat informierte darüber, dass der neue Ratgeber für Senior*innen und Menschen mit Behinderungen durch die Arbeitsgruppe 1 aktiv mitgestaltet wurde. Dieser Wegweiser ist nunmehr in der 6. Auflage erschienen und bietet hilfreiche Informationen rund um die Themen Alter, Pflege und Behinderungen. Der Ratgeber Seniorenwegweiser Magdeburg ist auch als PDF verfügbar.

Die Mitglieder des Beirates unterstützen auch die Seniorinnen in Magdeburg bei der Suche nach den richtigen Kontakten und nehmen Anregungen und Kritik zur Situation für ältere Menschen in Magdeburg entgegen.

►Die nächste Sitzung des Seniorenbeirates ist für den 5. Mai geplant.

Kontaktinformationen Seniorenbeirat

Vorsitzender / Seniorenbeauftragter: Roland Bartels
Erdgeschoss, Zimmer 045
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Hintergrund zum Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Magdeburg berät den Stadtrat und seine Ausschüsse. Er hat die Aufgabe, sich für die Belange der älteren Menschen Magdeburgs einzusetzen und dafür Sorge zu tragen, dass diese in der Arbeit des Stadtrates und der Verwaltung angemessene Berücksichtigung finden. Rechtliche Grundlage der Arbeit des Seniorenbeirates ist eine Satzung, die den Seniorenbeirat mit weitreichenden Kompetenzen und wichtigen Aufgaben ausstattet.

Seit 2020 besteht der Seniorenbeirat aus 20 Mitgliedern, davon 13 berufene Bürger*innen und 7 von den Stadtratsfraktionen benannten Vertreter*innen. Gleichzeitig übernimmt Roland Bartels als gewählter Vorsitzender die Position des ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten der Landeshauptstadt Magdeburg.