Vortrag über Sprachassistenten Siri, Alexa & Co
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Vortrag über Sprachassistenten Siri, Alexa & Co

Fragen nach dem Wetter zu beantworten oder bestimmte Songs zu spielen, gehören für Sprachassistenten wie Alexa oder Siri bereits zum Alltag. Ein Gespräch, wie zwischenmenschlich üblich, ist derzeit aber noch nicht möglich. Am 24. Februar berichtet Jun.-Prof. Ingo Siegert von der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ab 19:00 Uhr im Alten Rathaus wie Dialoge mit Sprachassistenten in Zukunft natürlicher werden können.

Was: Vortragsreihe Wissenschaft im Rathaus

Thema: Siri, Alexa & Co: Wie können Dialoge mit Sprachassistenten natürlicher werden und warum können diese mir nicht einfach mal meine Fragen beantworten?

Wann: 24. Februar, 19:00 Uhr

Wo: Kaiserin-Adelheid-Foyer, Altes Rathaus

Der Eintritt ist frei.

Intelligente Sprachassistenten haben, vor allem aufgrund ihrer einfachen Handhabung, stark an Beliebtheit gewonnen. Die Funktionalität aktueller Sprachassistenten ist jedoch limitiert. So sind sie nicht in der Lage, zum Beispiel Änderungen der Sprachmelodie, der Betonung oder der Satz- und Wortakzente zu unterscheiden. Sie arbeiten immer noch auf der Auswertung vordefinierter Schlüsselwörter und jeder Dialog muss mit einem Aktivierungswort gestartet werden. Dies kann aber in einigen Fällen auch zu Fehlverhalten führen, wenn beispielsweise das Aktivierungswort in einem anderen Kontext gesagt wurde oder wenn der Sprachassistent durch ein ähnlich lautendes Wort fälschlicherweise aktiviert wird.

Wissenschaftler*innen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wollen diese Mensch-Maschinen-Interaktion nun aber entscheidend verbessern. Künftig sollen die Systeme komplexere Fragen beantworten und unseren Tagesablauf kennen, um uns gezielt mit Informationen zu versorgen, die uns den Alltag erleichtern.

Dabei untersuchen die Magdeburger Forscher*innen verschiedene Fragestellungen:

  • Wie sprechen die Nutzer*innen mit Sprachassistenten?
  • Welche Faktoren beeinflussen das Sprechverhalten?
  • Können wir einen Unterschied zur menschlichen Interaktion wahrnehmen und worin liegt dieser?
  • Wie kann eine natürlichere Aktivierung von Sprachassistenten aussehen?

Der Vortrag versucht Antworten auf diese Fragen zu geben, indem verschiedenste Interaktionsexperimente vorgestellt und deren Erkenntnisse diskutiert werden.

Hintergrund zur Veranstaltung

Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Magdeburger Forschungseinrichtungen, der Städtischen Volkshochschule und der Stadtverwaltung. Jeweils am letzten Montag des Monats präsentieren Magdeburger Wissenschaftler*innen ihre aktuelle Forschung und tauschen dafür ihr Labor und den Hörsaal mit dem Alten Rathaus. Dabei werden aktuelle Forschungsthemen aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen beleuchtet, die sowohl die ganze Bandbreite als auch die Schwerpunkte des Wissenschaftsstandorts Magdeburg verdeutlichen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.