Neue Staatsbürger in Magdeburg begrüßt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Neue Staatsbürger in Magdeburg begrüßt

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 30. September im Alten Rathaus Magdeburgerinnen und Magdeburger ausländischer Herkunft als neue deutsche Staatsbürger begrüßt. Mit der Einbürgerungsfeier würdigt die Stadtverwaltung öffentlich deren Integrationsbemühungen.

OB Dr. Lutz Trümper mit den neuen deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern © Landeshauptstadt Magdeburg
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

„Ich freue mich, Sie heute in der Landeshauptstadt offiziell willkommen zu heißen“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper „Sie haben sich dafür entschieden die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen und ihren Lebensmittelpunkt nicht nur in Deutschland, sondern hier in Magdeburg. Wir als Stadtverwaltung freuen uns sehr über diesen Zuspruch.“

16 Magdeburgerinnen und Magdeburger, darunter auch ein Kind, haben heute ihre Einbürgerungsurkunde während der Feier im Alten Rathaus erhalten. Sie stammen aus Serbien, Kuba, Vietnam, Moldau, Thailand, Weißrussland, Iran, Ägypten, China, dem Vereinigten Königreich und Syrien. In den vergangenen 12 Monaten haben insgesamt 120 in Magdeburg lebende Frauen, Männer und Kinder ausländischer Herkunft die deutsche Staatsbürgerschaft erworben. Ein besonderer Fokus lag in den vergangenen zwölf Monaten auf der Einbürgerung von Menschen aus dem Vereinigten Königreich. Auf Grund der mit den Brexit-Verhandlungen verbundenen Unsicherheit der hier in Magdeburg lebenden Briten, wurden die Anträge dieser Personengruppe priorisiert bearbeitet.

Ines Rudolph,  Fachdienstleiterin der Ausländerbehörde Magdeburg, begrüßt die anwesenden Gäste.
OB Dr. Lutz Trümper begrüßt die Gäste im alten Rathaus.
OB Dr. Lutz Trümper mit den neuen deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern
Musikalische Unterhaltung während der Veranstaltung
OB Dr. Lutz Trümper mit den neuen deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern
Verfassung der Bundesrepublik Deutschland

Seit 1991 haben in Magdeburg insgesamt 4.049 ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Die Zahl der Interessierten an einer Einbürgerung in Magdeburg ist in den zurückliegenden Jahren gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden 210 Anträge neu gestellt.

Die Einbürgerung bringt für viele Vorteile. Die neuen deutschen Staatsbürger können frei einen Beruf wählen, erhalten das Wahlrecht, können selbst gewählt werden, erhalten Ausweisungs- und Auslieferungsschutz und bekommen im Ausland jederzeit konsularischen Schutz durch die deutschen Auslandsvertretungen. Außerdem kann ein Deutscher ohne Visum in viele andere Länder reisen.


Viele Projekte zur Intergration in Magdeburg

Um die Integration der in Magdeburg lebenden Ausländer zu verbessern, gibt es eine Vielzahl an Maßnahmen und Projekten der Stadtverwaltung und anderer Einrichtungen. Gleichzeitig bieten klar definierte Anforderungen für Zuwanderung und Einbürgerung die Chance zur gleichberechtigten Einbindung in die Gesellschaft. Unverzichtbare Grundlagen dafür sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, ebenso wie die uneingeschränkte Akzeptanz des demokratischen und sozialen Rechtsstaates. Erfolgreiche Integration ist daher eine Gemeinschaftsaufgabe der Gesellschaft, die Bereitschaft und Offenheit auf beiden Seiten voraussetzt.