Anmeldung der Einschüler für das Schuljahr 2020/21
Hilfsnavigation

Anmeldung der Einschüler für das Schuljahr 2020/21 - Neue Satzung am 11. April Thema im Stadtrat

Magdeburger Eltern und Sorgeberechtigte sind aufgerufen, ihre Kinder bis Ende April bei der zuständigen Grundschule anzumelden. Das gilt für alle Mädchen und Jungen, die im Schuljahr 2020/2021 eingeschult werden. Die Verwaltung hat am 12. März 2019 die neue Grundschulsatzung vorgestellt, die für einige Schulbezirke Änderungen vorsieht.

Der Stadtrat wird voraussichtlich am 11. April über die Satzung entscheiden, die die Zuordnung der Einschülerinnen und Einschüler 2020/21 regelt. Sollte sich im Zuge der Stadtratsentscheidung die zuständige Grundschule ändern, erfolgt die Überweisung an die dann zuständige Bildungseinrichtung. Bereits erfolgte Anmeldungen bleiben bestehen – eine nochmalige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die neue Satzung ist erforderlich, um die Einschülerinnen und Einschüler gemäß dem für Magdeburger erarbeiteten Optimierungsverfahren auf die Grundschulen der Stadt verteilen zu können. Wesentliche Veränderungen von Schulbezirken im Vergleich zum Schuljahr 2019/2020 sind u.a.:

- die Eröffnung der vierzügig aufwachsenden Grundschule „Moldenstraße“ und die damit verbundene Neugestaltung des Schulbezirkes sowie der Auswirkungen/ Folgen (Veränderungen) für die umliegenden Schulbezirke,
- die Veränderung der Zügigkeit der Grundschule „Im Nordpark“ (von 6 auf 4) durch die Eröffnung der Grundschule „Moldenstraße“,
- die hohe Dichte an Einschülern im Schulbezirk der Grundschule „Am Umfassungsweg“, weshalb dieser sehr klein gehalten ist,
- die Schulbezirke im Bereich der Grundschulen „Lindenhof“, „Am Hopfengarten“ und „Leipziger Straße“ haben sich in nördliche Richtung verschoben.

Alle Einzelheiten wie die Satzung mit Straßenverzeichnis, die Kapazitäten und Auslastungen der einzelnen Grundschulstandorte und eine optische Darstellung der Schulbezirke sind im Ratsinfosystem der Landeshauptstadt zu finden.

- Anzeigen -
Sparkasse Magdeburg