Magdeburg blüht auf: Frühjahrsbepflanzung in der Ottostadt
Hilfsnavigation

Magdeburg blüht auf: Frühjahrsbepflanzung in der Ottostadt

Am Dienstag, den 12. März, hat der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe in der Magdeburger Innenstadt mit der diesjährigen Frühjahrsbepflanzung begonnen. Im Stadtgebiet und auf den kommunalen Friedhöfen wird der Frühling mit der Pflanzung von insgesamt 71.470 Blumen begrüßt.

Blumenbeet vor dem Alten Rathaus
Bepflanztes Blumenbeet am Alten Markt
Fahrzeug des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe vor einem Blumenbeet
Mitarbeiter des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe bepflanzt den Balkon des Alten Rathauses.
Blumen  zieren den Balkon des Alten Rathauses.

Zunächst bepflanzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg die Schmuckbeete im Stadtzentrum, rund um das Rathaus sowie an der Elbuferpromenade mit Hornveilchen (Viola cornuta), Stiefmütterchen (Viola Wittrockiana), Tausendschön (Bellis perennis) und Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica). Danach werden die farbenfrohen Blumen auch Flächen in den anderen Stadtteilen und auf den kommunalen Friedhöfen schmücken.

Die Frühlingsbeete befinden sich unter anderem am Petriförder, rund um das Francke-Denkmal im Nordpark, im Geschwister-Scholl-Park, in der Lüneburger Straße, im Herrenkrugpark, in der Halberstädter Straße/ Ecke Leipziger Straße und in der Schönebecker Straße.

Bei der Frühjahrsbepflanzung handelt es sich um eine Wechselbepflanzung, die durch Farben Strukturen und Muster gestaltet. In der Ottostadt kommen so auch in diesem Jahr die klassischen Blumenarten zum Einsatz.


Pflanzenart 2019 Friedhöfe StückStadtgebiet StückGesamtgebiet Stück
         

Bellis perennis

Tausendschön

1.500

750

2.250

Myosotis sylvatica

Vergissmeinnicht

 

1.900

1.900

Viola cornuta

Hornveilchen

6.000

17.400

23.400

Viola Wittrockiana

Stiefmütterchen

19.470

24.450

43.920

         
Gesamt  

26.970

44.500

71.470

- Anzeigen -
Sparkasse Magdeburg