Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Landeshauptstadt beteiligt sich am europaweiten Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag

Die Landeshauptstadt Magdeburg beteiligt sich am europaweiten Glockenläuten zum Internationalen Tag des Friedens am 21. September. Um 18.00 Uhr werden neben weiteren Kirchenglocken auch die Glocken der Johanniskirche läuten. Damit gibt Magdeburg ein klangvolles Signal für den Frieden.

Erstmals in der Geschichte werden am diesjährigen Weltfriedenstag europaweit kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam läuten. Unter dem Titel „Friede sei ihr erst Geläute“ haben die Veranstalter des Europäischen Kulturerbejahres alle Glockeneigentümer Europas gebeten, sich mit dem Klang der Glocken am Internationalen Friedenstag zu beteiligen und damit auch an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren sowie an den Ausbruch und das Ende des Dreißigjährigen Krieges zu erinnern

Normalerweise erklingen die Glocken der Johanniskirche ausschließlich zu folgenden Anlässen: zum Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar, zum Reformationstag am 31. Oktober, zum Jahreswechsel, alle fünf Jahre am 12. Mai zum Gedenken an den Wiederaufbau der Johanniskirche und die Errichtung des Südturmes, alle fünf Jahre am 11. Mai zum Todestag Otto von Guerickes sowie zu Sonderanlässen.

Das Europäische Kulturerbejahr wurde durch die Europäische Kommission ausgerufen und wird in Deutschland unter dem Motto Sharing Heritage durch das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz koordiniert.

 
- Anzeigen -
Sparkasse Magdeburg