Neuer jüdischer Friedhof geweiht
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagramRSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header
Seiteninhalt

Neuer jüdischer Friedhof geweiht

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper nahm am 6. September an der Weihe des neuen jüdischen Friedhofs in der Königstraße teil. Dabei richtete er ein Grußwort an die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der Synagogen-Gemeinde, die Eigentümer des jüdischen Friedhofes ist, sowie an die Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Auch Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner nahm an der Weihe teil.

In Ottersleben zeigt sich, wie sich jüdisches und christliches Leben miteinander verflechten und beide Religionen nebeneinander ihrer Toten gedenken können. Die Grabflächen der Synagogen-Gemeinde im Fermersleber Weg sind bereits vollständig belegt. Deshalb wurde mit der Weihe des neuen Friedhofs in Ottersleben Platz für weitere Bestattungen nach jüdischem Ritus geschaffen.

Im Rahmen der Neukonzipierung der Friedhofsflächen war der Oberbürgermeister vom Stadtrat beauftragt worden, eine neue Bestattungsfläche für die Synagogen-Gemeinde Magdeburg zu finden. Im Ergebnis wurde 2017 eine Teilfläche des Friedhofs Groß Ottersleben an die Gemeinde übertragen.

Wadim Laiter, Vorsitzender der Synagogen-Gemeinde Magdeburg, begrüßt die Gemeindemitglieder und anwesenden Gäste.
OB Dr. Lutz Trümper spricht zu den Gemeindemitgliedern und anwesenden Gästen.
Mitglieder der jüdischen Gemeinde
OB Dr. Lutz Trümper spricht zu den Gemeindemitgliedern und anwesenden Gästen.
OB Dr. Lutz Trümper und Bildungsminister Marco Tullner
Religiöse Zeremonie zur Weihe des neuen jüdischen Friedhofs

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: helpto

Externer Link: Widget NINA

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -
Sparkasse Magdeburg
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel