Veranstaltungen Stadtbibliothek
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Veranstaltung der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Magdeburg ist eine öffentliche Kultur- und Serviceeinrichtung der Landeshauptstadt Magdeburg mit einem vielseitigen Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger.


Corona-Regeln in der Bibliothek

Ab Montag dem 4. April 2022 entfallen in den Bibliotheken die Einlasskontrollen nach der 3G Regel.
Das Tragen eines Mund-Nases-Schutzes ist nicht mehr verpflichtend, wird aber dringend empfohlen.
Ein Mindestabstand zu anderen Personen sollte eingehalten werden.

Workshops „Bewerbung und Selbstmarketing“ 

Digitalisierung, Demographie und der strukturelle Wandel am Arbeitsmarkt verändern die Berufswelt zunehmend. Die Anforderungen an Beschäftigte sowie die Erwartungen von Beschäftigten an den Arbeitsplatz verändern sich. Die „Weiterbringer“ der Arbeitsagentur richten sich an Menschen, die Fragen zu Karrierewegen, Ein- oder Umstiegsmöglichkeiten haben und wieder ins Berufsleben starten, sich beruflich verändern oder weiterbilden möchten.

Seine Persönlichkeit und Fähigkeiten gekonnt zu präsentieren ist heute nicht nur auf dem Arbeitsmarkt von entscheidender Bedeutung. Das Team "Die Weiterbringer" der Arbeitsagentur Magdeburg lädt daher Interessenten  am 2. Juni jeweils von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr zum Workshop "Bewerbung und Selbstmarketing für beschäftigte Arbeitnehmer*innen" in die Stadtbibliothek im Breiten weg ein.

Ziel ist es, Arbeitssuchende und Personen, die ihre Tätigkeit verändern möchten, auf den neuesten Stand zu bringen. So werden die besonderen Bewerbungswege aufgezeigt, die sich vor dem Hintergrund der Digitalisierung eröffnen.

Die Expert*innen erläutern, wie eine ehrliche Selbstanalyse vorab die Chancen verbessern kann und geben hilfreiche Anregungen für die persönliche Bewerbungsstrategie. Schließlich verfügen "Die Weiterbringer" über große Erfahrung mit Stellenanzeigen, deren genaues Studium unbedingt erforderlich ist, um einen Lebenslauf und das Anschreiben an ein Unternehmen erfolgreich zu gestalten.


Die Workshops finden im Rahmen des wöchentlichen Beratungsangebots der Arbeitsagentur in der Stadtbibliothek statt. Maximal können fünf Personen daran teilnehmen, die nach Möglichkeit eigene Bewerbungsunterlagen und aktuelle Stellenanzeigen mitbringen sollten, für die sie sich bereits interessieren.

Eine Anmeldung zu den Workshops "Bewerbung und Selbstmarketing für beschäftigte Arbeitnehmer*innen"
am 2. Juni jeweils in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Magdeburg wird per E-Mail unter der Adresse
magdeburg.die-weiterbringer@arbeitsagentur.de erbeten.
Alle Interessenten sind herzlich willkommen.


Die Teilnahme ist kostenfrei.

Montag, 23. Mai bis Freitag, 27. Mai

Stadtteilbibliothek im Flora-Park, Olvenstedter Graseweg 37, 18.00 - 20.00 Uhr
Ferienkurs: Rap-Workshop mit Jester Jay
Eintritt frei

Mittwoch, den 25. Mai

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss, 15.00 Uhr
Ferienprogramm: 3D-Druck-Werkstatt
Materialkosten: 5,00 €

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss, 16.00 Uhr
Ferienprogramm: Halli Galli - das Kartenspiel
Eintritt frei

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss, 17.00 Uhr
Ferienprogramm: Russisch-deutsche Vorlesestunde
Eintritt frei

Freitag, den 27. Mai

Stadtteilbibliothek im Flora-Park, Olvenstedter Graseweg 37, 10.00 - 12.00 Uhr
Ferienbasteln
Eintritt frei

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss, 16.00 Uhr
Ferienprogramm: Halli Galli - das Kartenspiel
Eintritt frei

Samstag, den 28. Mai

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss,
10.00 - 13.00 Uhr
Krimi-Samstag: Detektivspiele
Eintritt frei

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss,
10.30 - 12.30 Uhr
Strick- und Häkeltreff
Eintritt frei

Mittwoch, den 1. Juni

Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 3. Etage, 17.00 Uhr
Vortrag Michael Münchow: Napoleon und die Befreiungskriege
Eintritt 3 €

Der Korse Bonaparte machte als Kind der Französischen Revolution von 1789 zunächst als herausragender Militär und dann auch als Politiker Karriere. Er ergriff 1799 als Konsul die Macht und krönte sich in einem beispiellosen Akt 1804 selbst zum Kaiser. Dank seines Genies auf dem Schlachtfeld gelang es ihm bis 1807, weite Teile West- und Mitteleuropas, unter anderem auch Deutschlands, zu erobern. Das bis dahin preußische Magdeburg wurde zum Königreich Westfalen geschlagen, einem neu gegründeten Satellitenstaat Frankreichs.

Die bis in Gegenwart als „Fremdherrschaft“ erinnerte Epoche prägten einerseits Not und Belastungen, andererseits brachte der revolutionäre Geist der Französischen Revolution bürgerliche Freiheiten, vor allem in Gestalt der Rechtsordnung „Code Civil“, und letztlich auch die beginnende Emanzipation der jüdischen Bürger.
Mit der vernichtenden Niederlage im Russlandfeldzug 1812 begann jedoch Napoleons unaufhaltsamer Abstieg. In der Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 wurde er von einer internationalen Koalitionsarmee geschlagen, in Waterloo 1815 nochmals von den verbündeten Streitkräften Englands und Preußens.
Zum Schluss des Vortrags umreißt Michael Münchow noch den Wiener Kongress, der die politische Ordnung Europas nach 1815 maßgeblich prägte.

Donnerstag, den 2. Juni

Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 3. Etage, 16.30 Uhr
Frankophone Märchenstunde: Anne Avril liest: Plume, der kleine Eisbär
In Kooperation mit dem Institut francais Sachsen-Anhalt
Eintritt frei

Die Frankophone Märchenstunde ist ein langjähriges Kooperationsprojekt des Institut français Sachsen-Anhalt und der Stadtbibliothek Magdeburg. Sie unterstreicht die guten Beziehungen zu Frankreich mit der Partnerstadt Le Havre. 
Im Anschluss kann gebastelt werden.

Samstag, den 4. Juni

Familienetage in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 1. Obergeschoss,
10.00 - 12.30 Uhr
Märchen-Samstag
Eintritt frei

Noch einmal Kindertag!

Im Rahmen der aktuellen Hausausstellung mit dem Titel „Schätze der Stadtbibliothek: Historische Kinderbücher" lesen Ehrenamtliche der Freiwilligenagentur-Arbeitsgruppe "Dialog der Generationen" Märchen aus aller Welt. Außerdem stellen Leserinnen und Leser ihre Lieblings-Kinderbücher von gestern und heute vor.

Passend zum Thema „Märchen“ können an verschiedenen Stationen Figuren aus ausgesonderten CDs gebastelt und märchenhafte Spiele von gestern und heute ausprobiert werden.
Die Bibliothek präsentiert unter dem Titel "Schätze der Stadtbibliothek: Historische Kinderbücher" noch bis zum 30. September im ganzen Haus ausgewählte Bücher aus ihrer historischen Kinderbuchsammlung.

Onleihe und filmfriend

Zum einen bietet die bewährte "Onleihe" als smarter und komfortabler Zugriff auf die E-Medien der Onleihe Sachsen-Anhalt mit mehr als 40.000 Titeln unter www.biblio24.de vielfältiges Lese- und Hörfutter. Neben elektronischen Büchern aus dem Roman- und Sachbuchbereich finden Sie hier Hörspiele, Hörbücher und tagesaktuelle Zeitungen oder Zeitschriften als ePaper - rund um die Uhr.

Unter www.biblio24.de können Sie sich mit der Nummer Ihres Benutzungsausweises, die auf der Rückseite Ihrer Lesekarte steht (beginnt mit 73$...) und Ihrem Passwort, was beim ersten Einloggen Ihr Geburtsdatum mit der Schreibweise (TT.MM.JJJJ) ist, anmelden und rund um die Uhr kostenlos über E-Medien aller Art, Krimis, Sachbücher, Zeitschriften, Musik, Filme und mehr verfügen. Außerdem können Sie mit der Nummer Ihres Benutzungsausweises und Ihrem Passwort auf unserer Webseite unter "Mein Konto" Ihre ausgeliehenen Medien einsehen.

Zum Zweiten gibt es dank freundlicher Unterstützung durch das Land Sachsen-Anhalt einen neuen Service, den Online-Streamingdienst "filmfriend", der eine digitale Filmbibliothek mit mehr als 2.000 attraktiven Filmen umfasst. Wer einen Benutzungsausweis besitzt, findet über die Homepage der Stadtbibliothek unter „magdeburg.filmfriend.de“ oder in der "filmfriend"-App die ganze Bandbreite des professionell betreuten Angebotes.
Die Handhabung des neuen Online-Services ist bequem: Der gewünschte Film lässt sich nach Eingabe von Ausweisnummer und Passwort kostenlos überall und jederzeit auf beliebigen Computern oder mobil mit der "filmfriend"-App auf Tablet und Smartphone starten. Darüber hinaus ist die Nutzung mit Zusatzgeräten auch auf einem Fernseher möglich.
„Filmfriend“ und "Onleihe" haben noch weitere Vorzüge: Anders als bei kommerziellen Streamingdiensten ist alles werbefrei und es werden keine Nutzerprofile angelegt.