Medienflitzer für die Stadtbibliothek
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Mit dem Medienflitzer unterwegs zu Schulen und Kitas

Ab sofort ist ein neuer Kleintransporter der Stadtbibliothek als „Medienflitzer“ im Stadtgebiet unterwegs. Einen Schriftzug mit diesem Titel haben die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) nun auf dem blauen Gefährt angebracht. Der Name ist Programm, versorgt doch das umweltfreundliche Elektrofahrzeug zügig und zuverlässig Magdeburger Schulen und Kindereinrichtungen mit aktuellem Lesestoff.

Das Fahrzeug ermöglicht die Fortführung des überaus erfolgreichen Services „Medienboxen“, der längst zu einer „mobilen Mini-Bibliothek“ herangewachsen ist. Der seit 2004 angebotene etablierte mobile Service wird durch das Team der Fahrbibliothek betreut. Gut verpackt in transportfähigen Kunststoffkisten sind dabei Bücher, CDs, DVDs und Lernhilfen unterwegs zu Schulen und Kindertagesstätten, aber auch weiteren in der Bibliothek angemeldeten Kooperationspartnern.

Allein 2019 wurde der Medienboxen-Service mehr als 1.000 Mal genutzt und das Angebot umfasste ca. 140 fertig gepackte Einheiten mit insgesamt rund 3.700 Medien, darunter annähernd 90 thematische Medienboxen und rund 60 Klassensätze mit jeweils einem Klassensatz Medien für alle Schüler einer Klasse. Im Vorjahr wurden auf diesem Wege annähernd 250.000 Medien der Stadtbibliothek entliehen – wobei der Trend seit Jahren deutlich nach oben zeigt.

Zu den intensivsten Nutzern des Medienboxen-Services zählen Magdeburger Grundschulen, aber auch Horte, Sekundar- oder Sonderschulen gehören zu den Stammkunden. Häufig nachgefragt werden dabei unterrichtsbegleitende Medien passend zur Jahreszeit, Regionales, aber auch Themen wie „Körper & Gesundheit“ oder „Berufe“. Ist zu einem bestimmten Thema keine Box vorhanden oder bereits entliehen, werden zusätzlich Boxen individuell aus den Bibliotheksbeständen zusammen-gestellt.

In den zurückliegenden Jahren ist der Bestand an Medienboxen kontinuierlich aufgestockt und regelmäßig aktualisiert worden, wobei auf Multimedialität, altersgerechte Medien und einen Mix aus Information und Unterhaltung geachtet wird, ergänzt um Handreichungen für Pädagogen. Begleitend dazu konnten Kooperationen, deren Anzahl derzeit bei etwa 190 liegt, ausgebaut werden, in der Zentralbibliothek ebenso wie in den vor Ort gut vernetzten Stadtteilbibliotheken.

Mit den vielfältig gefüllten Medienboxen werden dank der „mobilen Mini-Bibliothek“ auch tausende Kinder und Jugendliche erreicht, die keinen eigenen Bibliotheksausweis besitzen. Der neue Kleintransporter für den Medienboxen-Service, der im Innenraum überdies mehr Platz bietet als sein Vorgänger, ermöglicht so insbesondere für Kinder und Schüler eine flächendeckende Versorgung mit aktuellen Medien aus der Bibliothek.

Ab sofort werden die SWM dieses Serviceangebot jährlich mit der Übernahme der Kosten für zwei zusätzliche Medienboxen für Schulen und Horte fördern. Die ersten beiden Boxen widmen sich in diesem Jahr den Themen „Energie" und „Energiesparen“ und werden von den Partnern gemeinsam zusammengestellt. Neben dem Anliegen der Leseförderung für den zukünftigen Nachwuchs ist der thematische Auftakt für die SWM ein willkommener Grund mehr, dieses Projekt zu unterstützen.

Zu den Aufgaben des Kleintransporters zählt darüber hinaus die Sicherstellung des internen Leihverkehrs zwischen der Zentralbibliothek am Breiten Weg und ihren Zweigstellen in den Stadtteilen Reform und Sudenburg sowie im Einkaufszentrum Flora-Park. Die Zentralbibliothek ist die Schaltzentrale der Stadtbibliothek, doch alle hier vorhandenen Medien stehen dank des jährlich rund 30.000 Mal genutzten internen Leihverkehrs auch den Besuchern der übrigen Standorte sowie den Kunden der Fahrbibliothek zur Verfügung.

Mehr zu den Medienboxen  der Stadtbibliothek