Kino Moritzhof: »Erbsen auf halb 6« zum Thema Inklusion
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Kino Moritzhof: „Erbsen auf halb 6“ zum Thema Inklusion

Die Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Kino“ wird am 17. Februar im Moritzhof mit dem Film „Erbsen auf halb 6“ fortgesetzt. Das tragisch-komische Road-Movie thematisiert Blindheit und den gesellschaftlichen Umgang mit diesem Handicap. Soziologe Prof. Dr. Matthias Morfeld von der Hochschule Magdeburg-Stendal wird anschließend Fragen zum Film beantworten und über das Thema diskutieren. Filmbeginn ist 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Werbeplakat zum Film Erbsen auf halb 6 mit Details zur Ausstrahlung  © Centralfilm
©
© Centralfilm

Viele Kino-, Fernseh- und Dokumentarfilme greifen wichtige gesellschaftliche Fragen auf. Doch nach den Filmen ergeben sich abseits der Leinwand vertiefende Fragen in Abwandlung auf die reale Gesellschaft. Die Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Kino“ knüpft hier an und bietet mit themenspezifischen Experten Diskussionsrunden nach dem Film. „Erbsen auf halb 6“ setzt sich mit dem Thema Blindheit in unserer Gesellschaft auseinander und bedient sich dabei tragisch-komischer Elemente.

Der Film: Erbsen auf halb 6

Bevor Jakob Magnuson sein Augenlicht verliert, ist der ehrgeizige und erfolgreiche Theaterregisseur blind für die Gefühle seiner Mitmenschen. Natürlich ist er nicht bereit, sich mit seinem Schicksal der Erblindung abzufinden und treibt nun seinen Zynismus erst recht auf die Spitze.

Ein schwerer Fall für die junge Therapeutin Lilly Walter. Sie ist von Geburt an blind und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Licht ins Leben ihrer Leidensgenossen zu bringen. Zusammen begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch Europa, eine Reise voll skurriler Momente und liebenswerter Begegnungen.Das poetisch-romantische Road-Movie über die Eroberung der Welt durch zwei blinde Menschen.

(Deutschland 2004 l R: Lars Büchel l D: Hilmir Gudnason, Harald Schrott, Fritzi Haberlandt l FSK: ab 6 l 111 Minuten)

Hilmir Gudnason und Fritzi Haberlandt in einer Szene des Films Erbsen auf halb 6
©
© Centralfilm
Jakob Magnuson (Hilmir Gudnason) in einem Rapsfeld / Filmszene Erbsen auf halb 6
©
© Centralfilm
Lilly Walter (F. Haberlandt) und Jakob Magnuson (H. Gudnason) auf Bahngleisen
©
© Centralfilm

Experte im Anschluss: Soziologe Prof. Dr. Matthias Morfeld

Soziologe Prof. Dr. Matthias Morfeld wird im Anschluss Fragen zum Film und zur Forschung beantworten und diskutieren. Matthias Morfeld ist Professor für das System der Rehabilitation am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Er erforscht von Stendal aus die Voraussetzungen einer inklusiven Bildung – von der Kindertageseinrichtung bis hin zur Rehabilitation und Qualifizierung von Fachkräften mit geistiger oder körperlicher Behinderung.

Das Format: Wissenschaft im Kino

„Wissenschaft im Kino“ ist eine Veranstaltungsreihe, die zwei unterschiedliche Formate – Film und Diskussion – mit der Wissenschaft verknüpft. Sie ist in Kooperation der Stadtverwaltung mit Magdeburger Wissenschaftseinrichtungen und dem ARTist! e.V./ Kulturzentrum Moritzhof entstanden. Bei „Wissenschaft im Kino“ beantworten Wissenschaftler*innen und Forscher*innen Fragen zum gezeigten Film und geben gleichzeitig einen kurzen Einblick in ihre Forschungsarbeiten.