Kostenlos surfen: Highspeed-Internet im Elbauenpark
Hilfsnavigation

Kostenlos surfen: Highspeed-Internet im Elbauenpark

Seit 16. Juli haben Besucher*innen des Elbauenparks Magdeburg Zugriff auf kostenloses WLAN. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann haben das schnelle Drahtlos-Internet für insgesamt zwölf Standorte im Park, darunter Seebühne, Jahrtausendturm und Wasserspielplatz, offiziell freigeschaltet. Der Ausbau des Internetzugangs im Elbauenpark ist Teil der WLAN-Offensive „Gartenträume“-Netzwerk des Wirtschaftsministeriums.

„Öffentliches und kostenloses WLAN wird gerade auch für den Tourismus immer wichtiger. Viele Gäste wollen sich online über weitere Highlights und Gastronomie informieren oder direkt vor Ort Fotos und Storys über soziale Medien teilen. Davon profitieren dann auch die entsprechenden Einrichtungen. Der Elbauenpark zählt zu den touristischen Aushängeschildern in Magdeburg. Das Gartenträume-WLAN steigert die Attraktivität nochmals“, so der Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Armin Willingmann.

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Errichtung von öffentlichem WLAN an landesweit gut 40 Standorten des Tourismus-Netzwerks „Gartenträume“ und zusätzlich an rund 60 Bauwerken der „Straße der Romanik“. Dafür werden gut 2,5 Millionen Euro aus Mitteln der Parteien und Massenorganisationen der ehemaligen DDR, kurz PMO-Mittel, investiert. Es entstehen insgesamt mehr als 700 Zugangspunkte.

Das im Jahr 2000 gegründete „Gartenträume“-Netzwerk umfasst derzeit 50 historische Gärten und Parks, darunter auch den Elbauenpark in Magdeburg. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das 20-jährige Jubiläum des Gartennetzwerks deutlich reduziert begangen. Es ist vorgesehen, das Jubiläum zu verlängern und geplante Veranstaltungen 2021 stattfinden zu lassen. Gartenträume ist ein wichtiger Schwerpunkt der aktuell laufenden Werbeaktion „Echt schön. Sachsen-Anhalt!“ zum Tourismus-Neustart in Sachsen-Anhalt.