11. KreativSalon Magdeburg: Triebfeder für Neues
Hilfsnavigation

11. KreativSalon Magdeburg: Triebfeder für Neues

Das elfte Treffen zwischen der Kreativbranche und der Wirtschaft hat gezeigt, in welche Richtung es künftig gehen soll: Mehr Workshop-Charakter zwischen den Unternehmen und den kreativsten Köpfen Magdeburgs. Die Ideen reichen vom kreativen Handwerk bis zum Digitalprojekt.

Neues Veranstaltungsformat vorgestellt

Den etwa 200 Gästen der Netzwerk-Veranstaltung KreativSalon, die dieses Mal im Technikmuseum gastierte, wurde das neue Format „wirtschaftsBOOOM“ vorgestellt. Das neue Konzept mit Workshop-Charakter soll erstmalig im September Anwendung finden. Mike Berghausen vom Verein Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt e. V. erhofft sich eine engere Zusammenarbeit der einzelnen Unternehmen verschiedenster Branchen mit der Kreativwirtschaft.

Musikalisches Programm zum 11. KreativSalon Foto:Landeshauptstadt Magdeburg
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper beim 11. KreativSalon Foto:Landeshauptstadt Magdeburg
Präsentation beim 11. KreativSalon Foto: Landeshauptstadt Magdeburg
Pitch eines Projektes auf dem 11. KreativSalon Foto: Landeshauptstadt Magdeburg
Vorstellung der Idee auf dem 11. KreativSalon Foto: Landeshauptstadt Magdeburg
Etwa 200 Gäste waren beim 11. KreativSalon Foto: Landeshauptstadt Magdeburg

Sechs Magdeburger Akteure im Mittelpunkt

Bereits in diesem Jahr waren die Präsentationen der einzelnen Ideen, Arbeiten und Projekte eine bunte Mischung aus den verschiedensten Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft, vom kreativen Handwerk bis hin zum Digitalprojekt. Die Magdeburger Akteure hatten jeweils zehn Minuten, um sich zu präsentieren:

  • Wissenschaft: Prof. Dr. Sanaz Mostaghim von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Intelligente Kooperierende Systeme an der Fakultät für Informatik) ging der Frage nach, inwiefern Methoden der Schwarmintelligenz aus dem Fachgebiet der Künstlichen Intelligenz auf technische Systeme angewendet werden können.
  • Kunst: Fotograf Dirk Mahler gab Einblicke in sein Leistungsspektrum.
  • Lebensmittel: Robin Kellermann präsentierte die Angebotspalette der Buckauer Brauerei „Brewckau“.
  • Digital: Die Macher der Online-Plattform „Youbecom“ schlugen eine Verbindung zwischen Unternehmen, Hochschulen sowie Schulen und Jugendlichen.
  • Kunst: Maler und Bildhauer Thomas Andree führte die Gäste auf eine Reise durch seine Kunstwerke.
  • Handwerk: Sven Regener und Dr. Michael Ganz von der Firma Lignum präsentierten, was mit einem Küchenmesser aus Holz, „made in Magdeburg“, alles möglich ist.

Jesko Döring und die Magdeburger Formation „Jeskom“ sorgten für den passenden musikalischen Rahmen.

Der KreativSalon Magdeburg findet zweimal jährlich statt. Gastgeber ist die Landeshauptstadt Magdeburg mit Unterstützung der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Magdeburg mbH (GWM), der IHK Magdeburg und der Handwerkskammer Magdeburg.

- Anzeigen -
Investionsbank Sachsen-Anhalt