Veranstaltungen Stadtbibliothek
Hilfsnavigation

Stadtbibliothek Magdeburg erweitert die Bandbreite ihres Medienangebots

Mit dem Neustart nach dem Lockdown bietet die Stadtbibliothek ihren Leser*innen und Besucher*innen ab sofort eine ganze Palette neuer Medienformate, die zusätzlich zum bisherigen umfangreichen Angebot Akzente setzen. Die neuen Medientypen richten sich an unterschiedliche Generationen und sind leicht zu handhaben.


Auf der Belletristiketage im zweiten Obergeschoss der Zentralbibliothek stehen jetzt erstmals mit dem „Tolino Shine 3“ und dem „Pocketbook Touch HD 3“ zwei E-Book-Reader zur Ausleihe zur Verfügung, mit denen sich das Angebot der ONLEIHE entdecken lässt. Die virtuelle Bibliothek bietet E-Medien aller Art von der Tageszeitung über Musik- und Hörformate bis hin zu Lernmedien und Kinderbüchern. Mehr als 20.000 aktuelle Titel sind dabei allein in der Sparte Belletristik und Unterhaltung ohne zusätzliche Kosten abrufbar.
Mit den E-Book-Readern lässt sich überall dort, wo eine WLAN-Verbindung vorhanden ist, sicher und passwortgeschützt die hinterlegte Startseite der ONLEIHE öffnen. Gebühren fallen beim virtuellen Lesen nicht an, denn nach der ausgewählten Nutzungszeit werden die Dateien auf den Geräten automatisch gelöscht. Die neuen E-Book-Reader sind jeweils für einen Zeitraum von vier Wochen entleihbar. Interessent*innen sind außerdem eingeladen, sich in der regelmäßig vor Ort stattfindenden ONLEIHE-Sprechstunde Tipps und Tricks zur Nutzung sowie Informationen zum aktuellen E-Medien-Angebot zu holen.

Ebenfalls neu mit der Wiedereröffnung kommen nun auch „mobi Hörsticks“ in das Angebot an schöner Literatur. Die „mobi Hörsticks“ sind per USB-Anschluss unterwegs anwendbar – im Auto, mit dem Tablet oder dem Notebook – und sehen wie ein kleines Taschenbuch für die Hosentasche aus. Auf ihnen sind literarische Werke gespeichert, die sich bequem überall etwa ohne lästiges Wechseln von CDs anhören lassen. Im aktuellen Angebot finden sich etwa Titel populärer Autorinnen wie Rita Falk, Nele Neuhaus oder Gaby Hauptmann.

Eine ganze Reihe von attraktiven Hörformaten und interaktiven Medien zum Entdecken und Lernen stehen den großen und kleinen Fans spannender Geschichten außerdem ab dieser Woche auf der Familienetage sowie in Auswahl auch in den Stadtteilbibliotheken Reform sowie Flora-Park zur Verfügung. Der bereits bekannte Tiptoi-Stift kann an der Infotheke im ersten Obergeschoss nun ebenso für vier Wochen entliehen werden wie der Bookii-Hörstift. Die Stifte ermöglichen es, über digitale Zusatzinhalte Bücher zu interessanten Themen für Kinder in Form von Texten, Ratespielen und kleinen Rätseln selbständig zu erkunden.

Schließlich kommt zum bestehenden populären und umfangreichen Angebot an „Tonie-Figuren“ die Möglichkeit hinzu, sich für vier Wochen zum Ausprobieren die dazugehörige „Tonie-Box“ auszuleihen. Mit den „Tonies“, die populären Figuren aus der Unterhaltungswelt von Kindern nachempfunden sind, lassen sich digital gespeicherte Geschichten und Musikstücke kinderleicht zu Hause abspielen. Ergänzt wird diese mediale Form jetzt außerdem zu den gleichen Konditionen durch die „tigerbox TOUCH“, die Hörspiele und Musik für Kinder mittels einer „tigercard“ (ohne Nutzung eines Smartphones) zugänglich macht.

Weitere Informationen zu allen neuen Angeboten und Medienformaten, die mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt angeschafft werden konnten, sind auf der Homepage der Stadtbibliothek unter www.magdeburg-stadtbibliothek.de zu finden sowie telefonisch unter den Rufnummer 0391 5404857 (Familienetage) und unter 0391 5404881 (Belletristiketage) erhältlich.

Öffnungszeiten

Lesehungrige können die öffentliche Bibliothek bis auf Weiteres zu folgenden Zeiten persönlich aufsuchen und ihre Auswahl treffen:

Zentralbibliothek:
Die Zentrale am Breiten Weg steht Besucher*innen wochentags von 10 Uhr bis 18 Uhr sowie samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr offen.

Zweigstellen:
Im Einkaufszentrum Flora-Park, Olvenstedter Graseweg 37, ist die dortige Zweigstelle ebenfalls wochentags von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag dagegen von 10 Uhr bis 16 Uhr.

In der Stadtteilbibliothek Reform an der Kosmos-Promenade bleibt es bei den bisherigen Öffnungszeiten:

montags von 13 Uhr bis 17 Uhr
dienstags von 13 Uhr bis 18 Uhr
mittwochs geschlossen
donnerstags von 10 Uhr bis 12 Uhr sowie von 13 Uhr bis 18 Uhr
freitags von 13 Uhr bis 17 Uhr

Die Stadtteilbibliothek Sudenburg, Halberstädter Straße 55, öffnet hingegen erst ab dem 10. Juni ihre Pforten.

Schließlich verkehrt auch der blaue Bus der Fahrbibliothek ab Montag erstmals wieder an den bisherigen Haltestellen im gesamten Stadtgebiet. Den aktuellen Fahrplan finden Sie auf der Homepage der Stadtbibliothek unter www.magdeburg-stadtbibliothek.de.

Allgemeines

Nach wie vor sind beim Besuch der Stadtbibliothek und ihrer Einrichtungen die üblichen Hygieneregeln zu beachten und die Besucherzahl ist gemäß der geltenden Verordnung nach Maßgabe der jeweiligen Bibliotheksgröße beschränkt. Ein längerer Aufenthalt jenseits der Dauer, die die selbständige Auswahl entleihbarer Medien erfordert, ist angesichts der Pandemielage allerdings noch nicht möglich. Rechercherechner und Kopierer können aber genutzt werden. Die Nutzung der Historischen Bestände in der Zentralbibliothek ist nach telefonischer Terminabsprache unter der Rufnummer 0391 5404884 möglich.

Ab dem 1. Juni wird die Gültigkeit von Benutzungsausweisen nicht mehr automatisch verlängert. Im Falle auslaufender Mitgliedschaft können Leser*innen aber umstandslos vor Ort ihren Benutzungsausweis um ein weiteres Jahr erneuern. Auch die Leihfristen sind wieder uneingeschränkt gültig, d. h. bei Überschreitung werden Versäumnisgebühren fällig.

Alle Informationen zu den Öffnungszeiten und den Regularien des Besuchs unter Pandemiebedingungen sind auf der Homepage der Stadtbibliothek unter www.magdeburg-stadtbibliothek.de zu finden. Die Stadtbibliothek freut sich auf viele neugierige Besucher, die nach Monaten der Einschränkungen die gesamte Bandbreite aktueller Medien aller Art erwartet.

Medientipps von Mitarbeiter*innen

Wie im Frühjahr 2020 stellen Ihnen Mitarbeiter*innen der Stadtbibliothek Medien aus ihrer persönlichen Perspektive vor, die meist auch in der Onleihe verfügbar sind, und die Zeit ohne geöffnete Bibliothek überbrücken helfen (https://stadtbibliothek.magdeburg.de/Medien/Medientipps). Für Familien geben wir App-, Spiele- und Basteltipps. Neu: Mittwochs erscheint auf facebook jeweils ein medienpädagogisches Angebot.

Onleihe und filmfriend

Zum einen bietet die bewährte "Onleihe" als smarter und komfortabler Zugriff auf die E-Medien der Onleihe Sachsen-Anhalt mit mehr als 40.000 Titeln unter www.biblio24.de vielfältiges Lese- und Hörfutter. Neben elektronischen Büchern aus dem Roman- und Sachbuchbereich finden Sie hier Hörspiele, Hörbücher und tagesaktuelle Zeitungen oder Zeitschriften als ePaper - rund um die Uhr.

Unter www.biblio24.de können Sie sich mit der Nummer Ihres Benutzungsausweises, die auf der Rückseite Ihrer Lesekarte steht (beginnt mit 73$...) und Ihrem Passwort, was beim ersten Einloggen Ihr Geburtsdatum mit der Schreibweise (TT.MM.JJJJ) ist, anmelden und rund um die Uhr kostenlos über E-Medien aller Art, Krimis, Sachbücher, Zeitschriften, Musik, Filme und mehr verfügen. Außerdem können Sie mit der Nummer Ihres Benutzungsausweises und Ihrem Passwort auf unserer Webseite unter "Mein Konto" Ihre ausgeliehenen Medien einsehen.

Zum Zweiten gibt es dank freundlicher Unterstützung durch das Land Sachsen-Anhalt einen neuen Service, den Online-Streamingdienst "filmfriend", der eine digitale Filmbibliothek mit mehr als 2.000 attraktiven Filmen umfasst. Wer einen Benutzungsausweis besitzt, findet über die Homepage der Stadtbibliothek unter „magdeburg.filmfriend.de“ oder in der "filmfriend"-App die ganze Bandbreite des professionell betreuten Angebotes.
Die Handhabung des neuen Online-Services ist bequem: Der gewünschte Film lässt sich nach Eingabe von Ausweisnummer und Passwort kostenlos überall und jederzeit auf beliebigen Computern oder mobil mit der "filmfriend"-App auf Tablet und Smartphone starten. Darüber hinaus ist die Nutzung mit Zusatzgeräten auch auf einem Fernseher möglich.
„Filmfriend“ und "Onleihe" haben noch weitere Vorzüge: Anders als bei kommerziellen Streamingdiensten ist alles werbefrei und es werden keine Nutzerprofile angelegt.