Ordnungsamt und Polizei auch in diesem Sommer gemeinsam am Hasselbachplatz auf Streife
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagramRSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header
Seiteninhalt

Ordnungsamt und Polizei auch in diesem Sommer gemeinsam am Hasselbachplatz auf Streife

Auch in diesem Sommer werden Ordnungsamt und Polizei an den Wochenenden gemeinsame Streifen am Hasselbachplatz vornehmen. Dafür hat das Ordnungsamt kürzlich sechs neue Mitarbeiter eingestellt. Bis zum Jahresende folgen neun weitere Neueinstellungen. Die personelle Aufstockung war bereits seit Monaten geplant und steht nicht im Zusammenhang mit den gewalttätigen Ausschreitungen vom 21. April.

„Eine gemeinsame Streife am Hasselbachplatz wird es bereits an diesem Wochenende geben“, so der Beigeordnete für Umwelt, Personal und allgemeine Verwaltung, Holger Platz. „Grund sind die sehr guten Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr. 2017 waren an 15 Tagen Mitarbeiter unseres Ordnungsamt gemeinsam mit der Polizei am Hassel unterwegs. Durch das frühzeitige Einschreiten bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten konnten unerwünschte Begleiterscheinungen, wie sie durch den Aufenthalt von alkoholisierten Personengruppen entstehen, reduziert werden. Die gute Zusammenarbeit wollen wir in diesem Jahr fortführen und weiter intensivieren.“

Deshalb hat die Stadtverwaltung sechs neue Mitarbeiter eingestellt. Die entsprechende Ausbildung haben sie bereits erfolgreich absolviert. Damit verfügt das Ordnungsamt jetzt über insgesamt 16 Verwaltungsvollzugsbeamte, die im Schichtdienst für gemeinsame Fußstreifen mit der Polizei zur Verfügung stehen, aber auch zahlreiche anderen Aufgaben haben, wie zum Beispiel die Kontrolle von Hundehaltern und die Präsenz an problematischen Plätzen.

„Freitags und samstags werden mindestens zwei Beamte nur für den Hasselbachplatz vorgesehen“, nennt der Beigeordnete Holger Platz eine wesentliche Kennziffer für die gemeinsamen Einsätze. „Das Ende der Dienstzeit wurde hier im Vergleich zum Vorjahr von 23.00 auf 2.00 Uhr erweitert. Außerdem wird das Ordnungsamt auch in diesem Jahr zivile Jugendschutzkontrollen durchführen.“

Bereits bei der Veranstaltungsnacht „Hassel-Fever“ am 14. April waren neben zahlreichen Polizeieinsatzkräften vier Verwaltungsvollzugsbeamte des Ordnungsamtes am Hasselbachplatz präsent. Seit vergangener Woche beteiligt sich das Ordnungsamt auch an den Innenstadtfußstreifen der Regionalbereichsbeamten der Polizei. Konkrete Tage und Uhrzeiten werden individuell abgesprochen. Perspektivisch sollen diese Präsenzstreifen auf das gesamte Stadtgebiet ausgedehnt werden.

Ordnungsamt und Polizei prüfen die Einrichtung einer gemeinsamen Stadtwache ab dem Jahr 2020. Die Landeshauptstadt und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord haben dazu Ende des vergangenen Jahres eine Projektgruppe eingerichtet. Bis zum 31. März 2019 wird ein gemeinsames Konzept erarbeitet.
Hintergrund ist, dass das Innenministerium dem Städte- und Gemeindebund im vergangenen Jahr bestätigt hat, dass eine räumliche und intensivere enge Zusammenarbeit im Vollzug möglich ist und sogar begrüßt wird. Zur Vorbereitung auf dieses Projekt wird die Landeshauptstadt noch in diesem Jahr neun weitere Dienstkräfte einstellen und anschließend ausbilden.

BürgerService

 Ihre Behördenrufnummer 115

Behördenleistungen

 

Behördenwegweiser

 
 

Was haben Sie nicht gefunden?

 

Externer Link: helpto

Externer Link: Widget NINA

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen