Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs nach Diebstahl
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs nach Diebstahl

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie ihr gestohlenes Fahrzeug außer Betrieb setzen wollen, müssen Sie dies bei der Kfz-Zulassungsbehörde Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt (Hauptwohnsitz) persönlich oder durch einen bevollmächtigten Vertreter beantragen.

x

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig ist die Zulassungsbehörde Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt. Jedoch können Fahrzeuge auch in jeder anderen Stadt/jedem anderen Landkreis abgemeldet werden.

x

Wichtige Hinweise

Dieser Vorgang kann auch durch eine beauftragte Person (ohne schriftliche Vollmacht) vorgenommen werden.
    x

    Welche Gebühren fallen an?

    Grundgebühr: 5,60 EUR, bei auswärtigen Kennzeichen 10,70 EUR
    x

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    • Zulassungsbescheinigung I (alt: Fahrzeugschein)
    • Zulassungsbescheinigung II (Fahrzeugbrief)
    • Diebstahlsanzeige der Polizei
    x

    Welche Gebühren fallen an?

    Die genaue Gebührenhöhe erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde.

    x