Straßen- und Wegebau am Damaschkeplatz
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Straßen- und Wegebau am Damaschkeplatz

Am Damaschkeplatz haben für den nördlichen Geh- und Radweg im Bereich südlich der dortigen Tunnelausfahrt die Pflasterarbeiten begonnen. Die Arbeiten werden sukzessive in Richtung Innenstadt fortgeführt, sodass voraussichtlich im Sommer 2022 die Nordseite der Ernst-Reuter-Allee für Radfahrer und Fußgänger freigegeben werden kann.

Ebenfalls am Damaschkeplatz in den Ein- und Ausfahrtsbereichen des Tunnels wurde der Straßenbau fortgeführt. Die Notgehwege sind weitestgehend hergestellt und auch die Schotterschicht wurde im Bereich der späteren Fahrbahn verteilt.

Pflasterarbeiten am Damaschkeplatz, 12/21
Straßenbau am Damaschkeplatz, 12/21
Straßenbau an der Tunnelausfahrt Damaschkeplatz, 12/21
Tunnelausfahrt am Damaschkeplatz, 12/21

Straßenaufbau Westhälfte Tunnel

In der Südröhre wurde die Schottertragschicht weitestgehend eingebaut. An einigen Stellen erfolgen noch Arbeiten an der Entwässerungsleitung. Anschließend werden auch diese Bereich mit Schotter aufgefüllt. Die endgültige Fahrbahnhöhe ist damit fast erreicht.

In der Nordröhre muss derweil noch die Entwässerungsleitung weiter verlegt werden, bevor auch dor der Straßenaufbau beginnen kann.

Einbau Schottertragschicht in der südlichen Tunnelröhre, 12/21
Verlegen Entwässerungsleitung Nordröhre, 12/21
Einbau Entwässerung in der Nordröhre, 12/21
Wandherstellung Nordröhre, 12/21

Wände Osthälfte Tunnel

Die Wandherstellung in der Osthälfte ist weiter vorangeschritten. Für die Mittelwand ist lediglich noch ein Block (Block 36) herzustellen. Bei den Außenwänden sind es noch sieben Blöcke in der Nordröhre (Blöcke 43 bis 49). Diese befinden sich im Einfahrtsbereich des Tunnels.