Bohrpfähle zu großen Teilen abgestemmt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Bohrpfähle zu großen Teilen abgestemmt

Auf der Innenstadtseite sind die Abstemmarbeiten an den Bohrpfählen zu großen Teilen abgeschlossen. Es fehlen noch einige Meter auf der Nordseite entlang der Balustrade.

Bewehrungsarbeiten in den Blöcken vor der Alten Feuerwache, 02/20
Bewehrungsarbeiten in den Blöcken vor der Alten Feuerwache, 02/20
Verschalungsarbeiten in Höhe Brandenburger Straße, 02/20
Abgestemmte Bohrpfähle in Richtung Innenstadt, 02/20
Trog 07 Einbau der Filterschicht, 02/20

Bewehrung für die Tunneldecke

Die Bewehrungsarbeiten unmittelbar vor der Alten Feuerwache gehen voran. Der gesamte Bereich vor dem Gebäude soll in etwa zwei Wochen an einem Tag betoniert werden. Die Fertigstellung ist wichtig, da daran der Ausbau des Gleisdreiecks Willy-Brandt-Platz und damit eben auch die Straßenbahnfreigabe im Sommer 2020 hängen.

Fugensysteme für den Tunnel

Im Tunnel selbst werden zwischen den einzelnen Blöcken derweil immer noch sogenannte Trigosys-Systeme verbaut. Diese sorgen später dafür, dass die Sohle durchbetoniert werden kann und nicht im Pilgerschritt, bei dem immer erst ein Block übersprungen wird und erst anschließend bearbeitet werden kann.

Ausbau Trog 07

Der Trogbereich 07 – Zufahrt zum ZOB – wurde in dieser und der vergangenen Woche bearbeitet. Dort wurde zunächst noch etwas Boden abgetragen und anschließend eine Filterschicht eingebaut. Es folgt die Betonage der Sauberkeitsschicht.