Stützwände für die Tunneleinfahrt
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Stützwände für die Tunneleinfahrt

In dieser Woche wurden zwei Abschnitte der Stützwand für die künftige Tunneleinfahrt in Richtung Stadtfeld betoniert. Diese Wand wird wie alle anderen auch im sogenannten Pilgerschritt hergestellt, d. h. man überspringt zunächst einen Abschnitt und fertigt den darauffolgenden, um anschließend die Lücke zu schließen.

Betonage der Stützwand für die künftige Tunneleinfahrt Innenstadt, 11/19
Herstellung der Stützwand für die künftige Tunneleinfahrt Innenstadt, 11/19
Sauberkeitsschicht für die künftige Straßenbahntrasse, 11/19
Abstemmarbeiten an den Bohrpfahlköpfen, 11/19

Abstemmarbeiten

Zudem geht die Herstellung der nördlichen Tunneldecke auf der Innenstadtseite weiter. Die Bohrpfähle werden abgespitzt und in dem Bereich zwischen den Decken, auf denen später die Straßenbahntrasse verläuft, wurde eine Sauberkeitsschicht eingebracht.

Beton für die Leitungen

Der Leitungsbau auf der nördlichen Tunneldecke im Bereich zwischen den neuen Bahnbrücken konnte in dieser Woche abgeschlossen werden. Große Bereiche wurden bereits einbetoniert. Lediglich in Richtung Damaschkeplatz sind noch einige Leitungen sichtbar. Die Betonage folgt in der kommenden Woche.

Betonage der verlegten Leitungen in Richtung Innenstadt, 11/19
Betonage der verlegten Leitungen auf der Nordseite ERA, 11/19
Abbrucharbeiten unter der Ringbrücke für die neue Straßenbahntrasse, 11,19

Fußgängerführung unter der Ringbrücke

Darüber hinaus wurde in dieser Woche die geänderte Fußgängerführung unter der Magdeburger Ringbrücke freigegeben. Diese ist nötig, da Überreste des alten Fußgängertunnels noch abgerissen werden müssen. Das betrifft auch den Bereich, in dem die Gleistrasse weiter in Richtung des neuen Gleisvierecks am Damaschkeplatz hergestellt wird.