Endaushub begonnen
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Endaushub begonnen

Bereits in der vergangenen Woche wurde auf der Westseite der Baustelle mit dem sogenannten Endaushub begonnen. Nachdem die beiden Tunnelröhren bis vor das Querschott in Höhe des Kölner Platzes zunächst etwa fünf Meter tief ausgehoben worden waren, erfolgt nun der Aushub bis zur Endtiefe von etwa sieben Metern. Dabei wird im rückwärtigen Schritt gearbeitet, d. h. der Endaushub hat im Block 23 begonnen und geht nun rückwärts in Richtung Tunnelportal weiter.

Ebenfalls auf der Westseite ist die Herstellung der Straßenbahntrasse in Richtung Damaschkeplatz vorangegangen. Die Gleistragplatte wurde betoniert und darauf bereits die Gleise montiert.

Auf der Ostseite der Baustelle wurde in dieser Woche vor der Stützwand 13 ein provisorisches Schotterbett angehäuft, um dort die Anker mithilfe eines Spezialgeräts in die Wand zu bringen. Die Verankerung sorgt für zusätzliche Absicherung des höher gelegenen Bahngeländes.

Tunnelaushub am Damaschkeplatz, 05/19
Herstellung der Straßenbahntrasse, 05/19
Herstellung der Straßenbahntrasse, 05/19
Ankerarbeiten an der Stützwand 13, 05/19
Kabelverlegung am Willy-Brandt-Platz, 05/19
Kabelverlegung am Willy-Brandt-Platz, 05/19
Arbeiten an der Zufahrt zur Tiefgarage ins City Carré, 05/19
Arbeiten an der Zufahrt zur Tiefgarage ins City Carré, 05/19
Arbeiten an der Tunnelausfahrt auf der Innenstadtseite, 05/19
Arbeiten an der Tunnelausfahrt auf der Innenstadtseite, 05/19
Herstellung der Stützwand 10, 05/19

Zudem wurden direkt gegenüber der Stützwand auf der südlichen Tunneldecke weiterhin Kabel verlegt. Diese Arbeite schreiten in Richtung Willy-Brandt-Platz voran. Unter dem späteren Gleisdreieck selbst wurden bereits im vergangenen Jahr die Leerrohre verlegt.

An der Zufahrt zur Tiefgarage ins City Carré sowie am Trog zur Herstellung der Tunnelausfahrt auf der Innenstadtseite werden derzeit die Wände hergestellt. Die Stützwand 10 hat ebenfalls in einem weiteren Abschnitt in dieser Woche Beton erhalten.