Newsletter
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer

Newsletter "Integration und Migration in der Landeshauptstadt Magdeburg".

Ausgabe 01/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Newsletter "Integration und Migration in der Landeshauptstadt Magdeburg" erhalten Sie aktuelle Informationen aus den Netzwerken und Gremien der Integrationsarbeit in der Landeshauptstadt Magdeburg, Veranstaltungshinweise, aktuelle Informationen zu rechtlichen Bestimmungen, Dokumentationen, Berichte und vieles mehr.

Den Newsletter "Integration und Migration in der Landeshauptstadt Magdeburg" können Sie hier abonnieren.


INHALTSÜBERSICHT:

Strukturelles:

  • Integrationskoordinatoren
  • Kommunale Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte

Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit:

  • Arbeitsgruppen, Geschäftsordnung, Mitwirkung
  • Netzwerkmitglieder stellen sich vor: Steffen Kilian

Aktuelle Gesetze:

  • Änderungen bei Ländern mit "Guter Bleibeperspektive"
  • Fachkräfteeinwanderungsgesetz
  • Neuregelungen zur Beschäftigungs- und Ausbildungsduldung
  • Neuregelungen zum Zugang zu Arbeits- und Ausbildungsförderung
  • Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes

Veranstaltungshinweise

Aktuelle Berichte

  • Bericht zur Integrationskursgeschäftsstatistik 2018 des BAMF vom 31.03.2019
  • IAB Zuwanderungsmonitor
  • Gesellschaftliches Ansehen dualer Ausbildungsberufe
  • Vielfalt in der beruflichen Bildung - Betriebliche Ausbildung von Geflüchteten

Projekte/Angebote:

  • Freiwilligenagentur Magdeburg
  • Stand der Erarbeitung des Integrationskonzeptes der Landeshauptstadt Magdeburg
  • Der Neustadtladen stellt sich vor
  • Flyer des Arbeitskreises der Migrationsberatungsstellen

Fördermittelhinweise


STRUKTURELLES

Die Koordinierung der verschiedenen Angebote der Integrationsarbeit in der Landeshauptstadt Magdeburg liegt beim Koordinator für Integration und Zuwanderung (Abdoul Coulibaly) und der Koordinatorin für Integration (Laura Lubinski), die der Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit unterstellt sind.

Näheres zu den Aufgabenbereichen

  • Führung der Geschäfte des Beirats für Integration und Migration
  • Pflege und Weiterentwicklung des Netzwerks für Integrations- und Ausländerarbeit
  • Unterstützung von Migrantenorganisationen
  • Förderung und Koordinierung ehrenamtlichen Engagements

finden Sie hier.

Die kommunalen Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte der Stabsstelle Bildungsbüro, die dem Bereich des Oberbürgermeisters zugeordnet sind, haben eine Schnittstellenfunktion in der kommunalen Verwaltung und sind Ansprechpartner für Initiativen der Zivilgesellschaft im Bereich der Bildung für Neuzugewanderte. Weiterlesen...


NETZWERK FÜR INTEGRATIONS- UND AUSLÄNDERARBEIT

Arbeitsgruppen, Geschäftsordnung, Mitwirkung

Im Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit der Landeshauptstadt Magdeburg arbeiten Organisationen, Institutionen, Gremien, Vereine, Interessengruppen in den drei Arbeitsgruppen „Arbeit und Ausbildung“, „(Inter-)Kultur und Soziales“ und „Sprache“ zusammen. Die Geschäftsordnung und Möglichkeiten der Mitwirkung sind hier zu finden.

Netzwerkmitglieder stellen sich vor

Steffen Kilian, 1973 in Magdeburg geboren, ist mit einer kurzen Unterbrechung seit etwa 10 Jahren Sprecher der Arbeitsgruppe Arbeit und Ausbildung des Netzwerkes für Integrations- und Ausländerarbeit der Landeshauptstadt Magdeburg. Hauptberuflich arbeitet er beim Nestor Bildungsinstitut GmbH (https://www.nestor-bildung.de/) als Geschäftsführer und ist als solcher für acht Bundesländer Dienstleister in Sachen Bildung. „Die Erfahrungen aus der länderübergreifenden Arbeit sind sehr wertvoll, der Blick „über den Tellerrand“ bereichert auch meine Tätigkeit als Sprecher im Netzwerk“, so Steffen Kilian. Die verstärkte Zuwanderung ab 2015 stellte auch das Netzwerk vor neue Herausforderungen. Mit und nach dem Erwerb der Sprachkenntnisse standen Ausbildung und Arbeit im Vordergrund. Steffen Kilian dazu: „Die Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt zu erleichtern und die Strukturen dafür in Magdeburg zu verbessern sehe ich als eine Aufgabe und Motivation meiner Sprecherfunktion.“


AKTUELLE GESETZE

Länder mit "guter Bleibeperspektive" ab 01.08.2019 reduziert

Die behördliche Einstufung als Flüchtling mit „guter Bleibeperspektive“ und damit den privilegierten Zugang zu Integrationskursen haben ab 01.08.2019 nur noch Asylbewerberinnen und Asylbewerber aus Syrien und Eritrea. Solche aus Irak, Iran und Somalia haben die Einstufung verloren. Weiterlesen...

Informationen zu Teilen des "Migrationspaketes", das der Bundestag am 07. Juni 2019 beschlossen hat:

Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Das Gesetz zielt darauf ab, Deutschland für Nicht-EU-Ausländer mit einer Berufsausbildung attraktiver zu machen. Somit soll die Möglichkeit eröffnet werden, dass Personen, die ausreichend qualifiziert sind und einen Arbeitsvertrag haben, nach Deutschland einwandern dürfen. Weiterlesen...

Neuregelungen zur Beschäftigungs- und Ausbildungsduldung
Geduldete, die in Deutschland leben, gute Leistungen zeigen und wahrscheinlich nicht mehr ausreisen werden, können unter bestimmten Bedingungen über die Beschäftigungsduldung einen Aufenthaltsstatus erhalten. Auch für die Ausbildungsduldung wurden die Voraussetzungen vereinfacht. Änderungen wurden auch zum Zugang zur Sprachförderung beschlossen. Siehe auch: Gesetz über die Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung. Weiterlesen...

Zugang zu Arbeits- und Ausbildungsförderung

Der Zugang von Ausländerinnen und Ausländern zur Förderung von Berufsausbildung und Ausbildungsvorbereitung wurde neugestaltet, stark vereinfacht und ausgeweitet. Weiterlesen...


Die Neuregelung und teilweise Abkopplung des Zugangs zur Arbeits- und Ausbildungsförderung von Aufenthaltsstatus, Herkunft und Aufenthaltsdauer ermöglicht es allen Ausländerinnen und Ausländern die Leistungen der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch zu nehmen, soweit das SGB III keine weiteren Voraussetzungen formuliert. Siehe auch: Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz. Weiterlesen...

Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes
Danach werden die Leistungen an die entsprechenden Vorgaben des Bundesverfassungsgerichtes angepasst. Weiterlesen...


VERANSTALTUNGSHINWEISE

04. September 2019 – Austauschtreffen für ehrenamtlich Engagierte im Themenfeld Integration

Integrationshelfer*innen und andere Engagierte erhalten die Möglichkeit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und ein Netzwerk hilfreicher Kontakte zu knüpfen und auszubauen. Kurze fachliche Inputs zu aktuellen Fragestellungen liefern wertvolle Hintergrundinformationen. Weiterlesen...

12. - 29. September 2019 – Interkulturelle Wochen 2019 in Magdeburg

Die Interkulturellen Wochen in Magdeburg werden unter dem bundesweiten Motto "Zusammenleben leben, zusammen wachsen" stattfinden. Organisiert werden sie von der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem Magdeburger Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit. Der bundesweite Auftakt der Aktionswoche findet dieses Jahr am 22./23. September in Halle (Saale) statt. Weiterlesen...

14. September 2019 – 14. Magdeburger Freiwilligentag

Der Magdeburger Freiwilligentag ist ein stadtweiter Aktionstag, bei dem viele gewinnen: Vereine und Organisationen erhalten Hilfe für konkrete Vorhaben und die Freiwilligen probieren sich aus, haben Spaß und tun etwas Gutes. Weiterlesen...

16. September 2019 – Infobörse des Magdeburger Integrationsnetzwerks

Das Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit der Landeshauptstadt Magdeburg informiert in der Ratsdiele des Alten Rathauses über seine Leistungen, Projekte und Initiativen, gibt einen Überblick über die vielfältige Integrationslandschaft in Magdeburg und eine Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Standanmeldungen von Netzwerkpartnern sind noch bis 06. September 2019 möglich. Weiterlesen...

Bewerbungen für den Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt 2019 bis zum 03. Oktober

Das Land hat zum zehnten Mal den Integrationspreis Sachsen-Anhalts ausgelobt, um das vielfältige Engagement für Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu würdigen. Nachhaltige Integrationsprojekte und hervorgehobenes individuelles Engagement werden ausgezeichnet. Bewerbungsschluss ist der 3. Oktober 2019. Weiterlesen...

Save the Date: Kontaktbörse in der IHK Magdeburg am 23. Oktober 2019

Die Landeshauptstadt Magdeburg, die IHK, die HWK, das Jobcenter, die Arbeitsagentur und das Netzwerk Willkommenskultur und Fachkräftesicherung laden am Vormittag zu einer Informationsveranstaltung Unternehmen und Arbeitgeber ein. Am Nachmittag treffen sich Arbeitgeber und potentielle Arbeitnehmer, um sich zwanglos "beschnuppern" zu können, bevor ein Praktikum oder eine Festanstellung als nächste Schritte angegangen werden.

24. Oktober 2019 - Fachtag Prekär statt Fair? Arbeitsbedingungen migrantischer Arbeitskräfte mit und ohne Fluchterfahrung

Der Fachtag „Prekär statt Fair?“ gibt Input zu Arbeitsbedingungen migrantischer Beschäftigter und zu arbeitsrechtlichen Themen. Weiterlesen...



AKTUELLE BERICHTE

Bericht zur Integrationskursgeschäftsstatistik 2018 des BAMF vom 31.03.2019

Nach den durch die Fluchtmigration seit 2015 geprägten Jahren 2016 und 2017 stabilisiert sich das Integrationskurssystem langsam auf einer breiter werdenden Struktur von Teilnehmenden. Weiterlesen...

Integrationskursgeschäftsstatistik 2018 nach Bundesländern. Weiterlesen...

IAB – Zuwanderungsmonitor

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), eine Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit, veröffentlicht monatlich einen Zuwanderungsmonitor.
Die ausländische Bevölkerung in Deutschland ist nach Angaben des Ausländerzentralregisters im Juni 2019 gegenüber dem Vormonat um 16.000 Personen gestiegen. Weiterlesen...

Gesellschaftliches Ansehen der dualen Ausbildungsberufe

Das gesellschaftliche Ansehen der 25 am stärksten besetzten dualen Ausbildungsberufe in Deutschland unterscheidet sich zum Teil deutlich. Einige duale Ausbildungsberufe werden im Ansehen ähnlich hoch eingeschätzt wie Berufe, für die in der Regel ein Hochschulstudium erforderlich ist. Ein geringes Ansehen zeigt sich dabei eher in Ausbildungsberufen, die auch hohe Anteile von unbesetzten Ausbildungsstellen aufweisen. Weiterlesen...

Vielfalt in der beruflichen Bildung – Betriebliche Ausbildung von Geflüchteten

Die Broschüre des Bundesinstitutes für Berufsbildung zeigt anhand von Praxisbeispielen Instrumente und Konzepte auf, die in Modellversuchen entwickelt und erprobt wurden. Dabei wird deutlich, dass der Umgang mit Vielfalt in der beruflichen Bildung gleichzeitig Herausforderung und Chance für das duale System sein kann. Weiterlesen...

PROJEKTE/ANGEBOTE

Die Freiwilligenagentur Magdeburg

Die Frewilligenagentur Magdeburg unterstützt im Projekt „Engagiert für Integration“ ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete als Beratungs-, Informations- und Netzwerkstelle. Weiterlesen...

Erarbeitung eines Integrationskonzepts der Landeshauptstadt Magdeburg

In der Landeshauptstadt Magdeburg wird zurzeit das „Integrationskonzept 2020-2023“ erarbeitet. Termine und Ergebnisse der Fachveranstaltungen (siehe Veröffentlichungen) finden Sie hier.

Neueröffnung des Neustadtladens im Mai 2019

Mit einem bunten Familienfest ist am 17. Mai 2019 der Neustadt-Laden im Moritzplatz-Quartier eröffnet worden. Hier arbeiten jetzt Quartiersmanagement und Ordnungsamt Tür an Tür.
Der Neustadtladen dient als Treffpunkt im Quartier. Hier finden Menschen und Initiativen aus der Neustadt Unterstützung und Beratung, wenn es um aktuelle Anliegen oder Ideen und deren Umsetzung geht. Vor Ort besteht ein gut ausgebautes Netzwerk zu dort ansässigen Institutionen und Akteuren sowie der Nachbarschaft. Die Räume können nach Absprache kostenlos für Treffen und Veranstaltungen genutzt werden.
Menschen, die sich ehrenamtlich in der Alten oder Neuen Neustadt engagieren möchten, finden hier ebenfalls einen Anlaufpunkt. Der Neustadt-Laden ist montags bis donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr zu erreichen. Weiterlesen...

Der Arbeitskreis Migration der Migrations- und Beratungsstellen der Landeshauptstadt Magdeburg stellt sich vor

Migrationsberatungsstellen für Erwachsene unterstützen Zuwanderinnen und Zuwanderer bei ihren ersten Schritten in Deutschland. Unter 27jährige werden von Jugendmigrationsberatungsstellen betreut. Weiterlesen...


FÖRDERMITTELHINWEISE

Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das BMBF außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung setzen lokale Akteure Projekte für Kinder um, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben. Weiterlesen...

Stiftung :do

Die Stiftung :do stärkt mit ihrer Förderpraxis die Rechte von Geflüchteten und Migrant*innen und fördert Projekte und Initiativen mit dem Ziel, individuelle Bewegungsfreiheit und egalitäre Zugänge zu Gesundheit, Bildung und gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft zu verwirklichen.
Nächste Antragsfrist: 15. September 2019 (für Projekte mit Beginn ab 01. November 2019 und einer Fördersumme bis 5.000 Euro). Weiterlesen...
Übersicht über weitere mögliche Förderer hier.

Engagementfonds Sachsen-Anhalt

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Sachsen-Anhalt fördert mit Mitteln des Landes nachbarschaftliche, ehrenamtliche Vorhaben zur Verbesserung der Integration von Flüchtlingen, Migrant*innen oder EU-Bürger*innen auf lokaler Ebene. Anträge können sowohl von natürlichen als auch juristischen Personen gestellt werden. Weiterlesen...

Stiftung Mitarbeit

Mit der Starthilfeförderung bestärkt die Stiftung Mitarbeit Bürgerinnen und Bürger, sich an Gemeinschaftsaufgaben aktiv zu beteiligen und demokratische Mitverantwortung zu übernehmen. Die Förderung von Aktionen und Initiativen im kommunalen Raum steht im Vordergrund. Zudem gibt es weitere Unterstützungsmöglichkeiten durch den Förderfonds Demokratie und Werkstatt Vielfalt. Weiterlesen...

Förderung der anstiftung

Die anstiftung fördert, vernetzt und erforscht Räume und Netzwerke des Selbermachens. Dazu gehören Interkulturelle und Urbane Gärten, Offene Werkstätten, Reparatur-Initiativen, Open-Source-Projekte ebenso wie Initiativen zur Belebung von Nachbarschaften oder Interventionen im öffentlichen Raum. Weiterlesen...